• K-zur-07
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.08.2020
  • K-vor-09
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Kultur

Anregend verschieden

Anregend verschieden

Dez 15
Hier kommt man sonst nicht rein", sagt Sarah Linke, schließt die Tür und verschwindet in der Dunkelheit. Orchestermusik mit Stimmen, ein Video zeigt Wellenformen, wie sie neben einem Schiff entstehen – eine Meditation mit hypnotischer Wirkung. "Das ist für unsere Stipendiaten meistens das Schlafzimmer", erklärt die Stadtkuratorin nach etlichen Sekunden flüsternd.

Sie hat die Ausstellung gestaltet aus dem, was die Kunststipendiaten der Hansestadt Rostock in den vergangenen beiden Jahren gestaltet haben. Zumindest von den meisten, denn der Platz setzt Grenzen. Damit ist klar, dass diese Ausstellung keine inhaltliche Klammer hat, dass die Werke, mit denen sich die Künstler präsentieren, nichts miteinander zu tun haben. Spannungen und Kontraste, Vorlieben und Ablehnungen ergeben sich nur durch die Besucher selbst: Jeder findet etwas, das ihm am besten gefällt. Und eine ganze Menge, zu dem er keinen Zugang findet.
Das Schiff, aus dessen Bulleye der Videokünstler Elmar Hess die Wellen gefilmt hat, ist nicht irgendein Schiff. Es ist das Linienschiff "Queen Elizabeth II" – und es ist seine letzte Fahrt von Southampton nach New York im Jahre 2008.
Solche Informationen helfen, wenn es darum geht, sich den Künstlern und ihren Werken zu nähern. Wie es auch beiden Werken von Cécile Belmont schwierig sein dürfte, von allein darauf zu kommen, dass die grazilen Stickereien auf den halbtransparenten Stoffen Abbildungen sind: Die Künstlerin hat ihre Eindrücke von Rostock draußen verarbeitet, ihre Reisestickereien entstehen im Freien. Und sie hinterlassen so etwas wie eine neue Karte der Stadt, wenn das Licht hindurchscheint und Schatten an die Wand malt und ein Luftzug die Textilien bewegt.
Annett Frontzek aus Dortmund hat sich von Amt für Seeschifffahrt ein paar Decca-Seekarten geben lassen, die seit der Abschaltung dieses Funknavigationssystems im Jahre 2000 ausgedient haben. Durch ihre Verarbeitung in einem Gitternetz entfalten die Karten eine bemerkenswerte Bildwirkung – auch hier wirken die Schatten mit, in dem sie das Netz des ausgeschnittenen Gittermusters je nach Einfallswinkel der Lampen mehrfach auf Untergrund des Bildes werfen. Oder – wenn man es als Betrachter so sehen will – auf den Meeresboden.
Das Werk des Dänen Michael Bredtved ist eine kleine skurrile Ausstellung für sich: Die Fundstücke des reisenden Künstlers machen neugierig auf das, was er zu den Objekten berichten könnte – die erzählerischen Titel schicken die Zuschauer auf eine Spur: Einen großer "Gebetsteppich"  hat er so zerschnitten, das sich fünf Wege gebildet haben. Wenn auch die Installation "Die fünf möglichen Wege raus aus Mekka" heißt, dann wird die Neugier auf die Idee hinter dem Werk nur noch größer – und bleibt unbefriedigt.
Die monumetale Wirkung der kleinen Plastik von Nándor Angstenberger erschließt sich, wenn der Betrachter näher heranrückt: Strohhalme, Knöpfe, Klammerfedern und Kabelbinder kann man entdecken und noch vielen anderen Kleinkram mehr. Fundstücke, aus denen der Berliner Künstler ganze Landschaften und Architekturen entwickelt. Sein Kubus "Albidus" wurde aus gebrauchter, zerschnittener Kleidung geklebt – wer will, kann darin das Sinnbild für eine Gesellschaft sehen, die alle Individuen in eine gemeinsame große Form einordnet und ihre Persönlichkeiten so zerteilt und presst, bis sie eine beeindruckend harmonische, aber auch eine furchterregend strenge Form ergibt.
Zu den spielerischen Formen der Gemälde von Felix Fugenzahn oder den zurückhaltend leichten Aquarellen von Marlies Kuhn ergibt sich auf diese Weise durchaus ein Kontrast.
Doch der Rundgang durch die Stipendiatenräume und die Galerie des Kunstvereins zu Rostock im Schleswig-Holstein-Haus Am Berg 13 lässt auch Ausflüge zu: Die Werke der Filmemacher Karsten Kranzusch und Jörg Hermann wurden auf einer Veranstaltung im Lichspieltehater Wundervoll präsentiert, das Hörspiel des Dramatikers Jan Decker nach dem unveröffentlichten Drehbuch "Bei Betty" von Wolfgang Koeppen konnten die Zuhörer in einer Hörspiel-Lounge im Peter-Weiss-Haus genießen.
Kuratorin Sarah Linke versteckt beim Rundgang durch die Ausstellung ihre Ablehnungen und Vorlieben unter den Werken und den Künstlern hinter allgemeinen Sätzen wie "Es sind natürlich nicht alle Werke gleich stark." Grundsätzlich müsse man sich aber bei der Förderung von jungen Künstlern auf ein Risiko einlassen dürfen und sich ungewöhnlichen Kunstformen öffnen. Das gelte auch für die 86 Bewerbungen, die bisher für die Rostocker Kunststipendien des kommenden Jahres eingegangen sind. Gerade in der zeitgenössischen Kunst müsse man sich auf Experimente einlassen dürfen und dazu gehöre es natürlich auch, dass manche von ihnen schief gingen. Befragt nach dem Werk, das ihr von allen am wenigsten gefällt, lächelt sie nur und sagt: "Es gibt natürlich Stipendiaten, von denen ich mehr erwartet hätte."

Die Ausstellung in den Stipendiatenräumen und der Galerie des Kunstvereins Amberg 13 bei der Petrikirche ist noch bis zum 16.12.2015 geöffnet.

FRANK SCHLÖSSER

Schreibe Deine Meinung zu „Anregend verschieden”