• K-zur-08
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.09.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.09.2020
  • K-vor-10
Bewerte diesen Artikel:

News

GEWINNSPIEL: Faszientraining: Der Trend mit der Faszienrolle!

GEWINNSPIEL: Faszientraining: Der Trend mit der Faszienrolle!

Aug 20

 
Bist du oft verspannt? Zwickt es dich hier und da? Die wenigsten Menschen sind zu 100 Prozent schmerzfrei! Und meist entstehen die Schmerzen im Bereich der Faszien. Blackroll erklärt dir, was Faszien sind, wie Schmerzen entstehen und was dagegen hilft:
 
WAS SIND FASZIEN?
Hast du dich schon einmal gefragt, wie deine Muskeln an den Knochen haften? Oder warum du deine Hände nicht mit den Zehen berühren kannst? Die Antwort liegt in den Faszien. In der Wissenschaft findet seit einigen Jahren eine kleine Revolution statt. Hat man bis vor kurzem die Faszien nur als einen sinnlosen Füllstoff verstanden und entsprechend wegpräpariert, kennt man heute die immense Bedeutung des Bindegewebes für Bewegung, Gesundheit und Schmerzempfinden. Die Wissenschaft spricht heute von einer „zweiten Haut“ und dem neuen Sinnesorgan. Eine dünne Haut, die jedes Organ, jedes Blutgefäß, jeden Knochen, jede Nervenfaser und jeden Muskel mit seinen Fasern umgibt und zusammenhält. Noch zu abstrakt? Stell dir vor, diese Grapefruit wäre der Querschnitt deines Oberarms. Das Fruchtfleisch stellt das Muskelgewebe dar. Die dünnen, weißen Häute zwischen den einzelnen Kammern wären demnach deine Faszien. Du kannst deine Faszien auch fühlen: Lege deinen Kopf sanft zur Seite und versuche, dein Ohr auf deiner Schulter abzulegen. Auf der gegenüberliegenden Seite von Schulter bis Kiefer wirst du jetzt ein Zuggefühl spüren – und das kommt vor allem aus deiner Faszie, nicht aus deinem Muskel.

WIE ENTSTEHEN SOGENANNTE FASZIENSCHMERZEN?
Faszienschmerzen entstehen vor allem im Bereich der Myofaszien (Muskelfaszien). Aber auch Faszien, welche die Organe umgeben, können Schmerzen verursachen. So kann beispielsweise der Darm über seine faszialen Aufhängungen Schmerzen im Rückenbereich auslösen. Genauso ist es mit den Muskelfaszien. Denn der Ort, an dem sich der Schmerz ausbreitet, ist nicht immer der Ort, an dem das Problem entsteht. Wir sprechen vom Übertragungsschmerz. Eine Verhärtung im Bereich der Fußsohle kann über die hintere fasziale Zugbahn bis hoch in den Kopf ziehen. Die Folge: Kopfschmerzen. Die Spannungen in deinem Körper sind also voneinander abhängig und beeinflussen sich gegenseitig. Verklebungen und Verhärtungen im Bereich der Faszie können Ungleichgewichte im ganzen Körper hervorrufen.

WAS SIND DIE URSACHEN VON FASZIENSCHMERZEN?
Ist der Körper durch Anstrengung ständig übersäuert oder die Muskulatur ständig einseitiger Belastungen ausgesetzt, wirkt sich das negativ auf deine Faszien aus. Besonders betroffen: Läufer, Radfahrer, Büroangestellte. Deine Faszien müssen mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Ebenso muss verbrauchtes Gewebewasser mit seinen Stoffwechselabfallprodukten gut über die Lymphe ausgeleitet werden können. Auf Stressreize reagiert die Faszie mit Anspannung. Werden Stress und Anspannung chronisch, bilden sich Verspannungen im Körper – und möglicherweise Faszienschmerzen. Faszien haben eine emotionale Erinnerung. Schicksalsschläge können sich deshalb wortwörtlich in deinem Körper festsetzen.

WAS BEI SCHMERZEN HILFT:
Leidest du an myofaszialen Schmerzen, kann eine myofasziale Selbstmassage (SMT) z.B. mit den BLACKROLL® Produkten helfen. Die SMT-Übungen wirken sich positiv auf deine fasziale Gesundheit aus und können Faszienschmerzen lindern oder beseitigen. 

WIE DU DEINE FASZIEN GESUND HÄLTST:

Vielfältige Bewegung:
Alle Sportarten, die dein Körpergefühl verlangen und viel Variation beinhalten, trainieren deine Faszien. Dazu gehören vor allem spielerische Sportarten wie Tanzen oder Turnen. Wir empfehlen auch Yoga- oder Pilates-Übungen.
 
Hüpfende Bewegung:
Seilspringen, hüpfen, tänzeln wie ein Boxer: Bei federnden Abläufen geht die Bewegung nicht vom Muskel, sondern vom elastischen Bindegewebe aus. Durch diese Art von Bewegung kannst du deine Faszien gezielt trainieren.

Dehnung der myofaszialen Ketten:
Faszien mögen es, in die Länge gezogen zu werden. Dein ganzes fasziales System ist miteinander verbunden. Spannungszustände in einem Bereich wirken sich deshalb auf dein ganzes System aus – positiv wie negativ. Deshalb solltest du immer ganze Faszienketten dehnen.
 
Genügend Wasser trinken:
Das Muskelfaszien-Gewebe besteht aus bis zu 75 Prozent Wasser. Speziell, wenn du SMT-Übungen ausführst, solltest du darauf achten, dass du genügend Flüssigkeit zu dir nimmst – so kannst du Faszienschmerzen vorbeugen. Die Meinungen über den Tagesbedarf gehen auseinander. Als Faustregel gilt: Du solltest 30 bis 35 Milliliter pro Kilogramm Körpergewicht trinken. Bei einem 80 Kilogramm schweren Mann wären das 2,8 Liter. Bist du sportlich sehr aktiv, ist es tendenziell mehr.
 
Fasziengerechte Ernährung:
Achte auf eine vielseitige, naturbelassene und pflanzenbasierte Ernährung. Zu fasziengerechten Lebensmitteln gehören Hülsenfrüchte, Quinoa, Hirse, Buchweizen, Gemüse, Nüsse, Pilze, Kartoffeln, Keime, Sprossen, Kräuter und Beeren. Achte darauf, dass du Zucker, Weißmehl, Fleisch und Milchprodukte reduzierst.
 
 
BLACKROLL® MEETS YOGA 
 
Jetzt kommt endlich zusammen, was zusammen gehört. Tatsächlich ergänzen sich Yoga und Faszientraining perfekt, denn beide sorgen für Beweglichkeit, Schmerzfreiheit, Entspannung und eine gute Haltung und Wohlbefinden in Sport und Alltag. Die BLACKROLL® Produkte unterstützen die klassischen Yoga Posen, lassen sich in die Yoga Praxis einbauen und bereiten den Körper auf die Übungen vor.

Egal, ob du gerade deine ersten Erfahrungen machst, oder Yoga schon seit Jahren dein Leben bereichert: Mit den BLACKROLL® Produkten wird deine Yoga-Praxis auf jeden Fall abwechslungsreicher und noch entspannender. Das Bindegewebe wird gedehnt und gestreckt und Verspannungen und Verklebungen werden durch das gesunde Duo Yoga & Faszientraining gelöst. Durch Yoga erhalten die Faszien langfristig ihre Geschmeidigkeit. Das ist nicht nur für eine gute Haltung und Beweglichkeit wichtig, sondern hilft auch, Rücken- und Gelenkschmerzen vorzubeugen oder sie aufzulösen. Je elastischer deine Faszien beim Yoga sind, desto geringer ist die Gefahr von Verletzungen. 

Faszientraining und Yoga? So funktioniert es.
Nutze die Faszien-Yoga Produkte wie Faszienrolle und Ball, um dich aufzuwärmen und kombiniere sie mit deinen Übungen, wann immer dir danach ist. Es wird dir leichter fallen, deine Yogaposen auszuführen und tiefer in sie zu gelangen, länger dort zu verweilen und deinen Flow geschmeidiger zu machen. Integriere unterstützende Hilfsmittel wie den Yoga Block und den Gurt in deine Asanas, um Schritt für Schritt deine Beweglichkeit zu steigern.  
 

GEWINNSPIEL:

Wir verlosen 3 x 1 BLACKROLL® YOGA SET im Gesamtwert von fast 410 Euro.
Um zu gewinnen, schickt uns eine E-Mail an gewinnspiel@0381-magazin.de 
Betreff: FASZIEN
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Schreibe Deine Meinung zu „GEWINNSPIEL: Faszientraining: Der Trend mit der Faszienrolle!”