• K-zur-01
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.02.2024
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.02.2024
  • K-vor-03

News

Der nächste Handball-Krimi: Empor trennt sich 26:26 von Magdeburg II

Der nächste Handball-Krimi: Empor trennt sich 26:26 von Magdeburg II

Feb 24
Manche mögen es spannend. Eine Woche nach dem 31:30-Heimerfolg über den TSV Anderten sorgte der HC Empor Rostock für den nächsten Handball-Krimi. Das Team von Trainer Nicolaj Andersson kam am Sonntag (4. Februar) bei der Bundesliga-Reserve des SC Magdeburg nicht über ein 26:26 (13:13) hinaus. Damit spitzt sich das Kopf-an-Kopf-Rennen an der Tabellenspitze der 3. Liga (Nord-Ost) weiter zu. Empor bleibt Spitzenreiter vor dem punktgleichen MTV Braunschweig, der seine Heimaufgabe gegen die zweite Mannschaft der Füchse Berlin (26:25) erfolgreich löste und nach Punkten mit den Rostockern gleichzog.

Am 18. Februar kommt es zum Gipfeltreffen der beiden Aufstiegsaspiranten. Empor empfängt um 16 Uhr den MTV. Die Partie wird in der Stadthalle ausgetragen. „Mit so einer Leistung wie in Magdeburg werden wir es gegen Braunschweig schwer haben“, erklärte Empor-Geschäftsführer Martin Murawski. Ähnlich äußerte sich Nicolaj Andersson: „Generell bin ich nicht zufrieden. Wir sind nicht nach Magdeburg gefahren, um nur einen Punkt mit nach Rostock zu nehmen.“
 
Der Coach musste vor dem Anpfiff zwei Hiobsbotschaften hinnehmen. André Meuser (Schulterprobleme) und Dennis Mehler (Virusinfekt) fielen aus. „Klar haben uns mehrere Leute gefehlt, die wichtig sind“, sagte Andersson. Dennoch hätten es die anderen Spieler richten können, meinte der Däne. „Bei uns haben die Schärfe und Konsequenz gefehlt“, kritisierte er.

Die Rostocker liefen in der zweiten Halbzeit mehrfach einem Drei-Tore-Rückstand hinterher. Trainer Nicolaj Andersson nahm in der 49. Minute eine Auszeit und zog das System mit dem siebten Feldspieler aus dem Ärmel. Das Konzept ging auf. Romas Aukstikalnis, Richard Lößner und Marc Pechstein wandelten den 20:22-Rückstand in eine 23:22-Führung um. 

In der Schlussphase hatte Empor alle Trümpfe in der Hand, kam aber nicht über eine Punkteteilung hinaus. „Wir hätten es schaffen müssen. Deshalb bin ich nicht zufrieden“, sagte Andersson

PM · Foto: Sebastian Heger

Schreibe Deine Meinung zu „Der nächste Handball-Krimi: Empor trennt sich 26:26 von Magdeburg II”