• K-zur-07
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.08.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.08.2020
  • K-vor-09
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

News

Blaue Aussichten! Die Saison für deutsche Zwetschgen und Pflaumen kommt auf Hochtouren!

Blaue Aussichten! Die Saison für deutsche Zwetschgen und Pflaumen kommt auf Hochtouren!

Aug 20

 

 

Sie zählen zu Deutschlands beliebtesten Steinobst-Sorten und flirten in diesem Jahr mit einem Klassiker der französischen Küche: Clafoutis!

 

Pflaume oder Zwetschge?

Wenn wir „umgangssprachlich“ einen Pflaumenkuchen backen, verwenden wir in der Regel Zwetschgen dafür. Doch auch wenn Pflaume und Zwetschge – je nach Region auch als Zwetschke, Zwetsche, Prüm oder Quetsche bezeichnet – oft synonym verwendet wird, handelt es sich dabei um zwei unterschiedliche Sorten.

Beide gehören zu den Rosengewächsen, wobei die Zwetschge eine Unterart der Pflaume ist. Sie hat eine länglich-ovale Form und ist etwas kleiner als die Pflaume. Die geschmackliche Vielfalt der Zwetschge reicht je nach Sorte von aromatisch-mild bis fein-säuerlich. Die meist blau-violetten Früchte besitzen ein gelbes Fruchtfleisch, das sich leicht vom Stein löst. Und auch das ist ein Unterscheidungskriterium: Der Stein ist länglich, flach und an beiden Seiten zugespitzt. Im Gegensatz dazu, ist die Pflaume eher rundlich und hat eine ausgeprägte Bauchnaht. Auch der Stein ist eher rund und bauchig. Das Fruchtfleisch ist meist rot und schmeckt ausgesprochen süß. Auch farblich kann man einen Unterschied ausmachen. Denn Pflaumen gibt es – außer in Dunkelblau – auch in Rot, Gelb und Grün.

Power

Pflaumen und Zwetschgen sind nicht nur lecker. Sie sorgen auch für den extra Schub Energie und versorgen den Körper mit den Vitaminen A, B und E, Eisen, Magnesium und auch Kupfer. Die ebenso ballaststoffreichen wie kalorienarmen Früchte helfen einer trägen Verdauung auf die Sprünge und eignen sich wunderbar für eine leichte und bewusste Ernährung. Nur bei einer Fructose-Unverträglichkeit sollte man lieber auf zu reife Früchte verzichten, denn die enthalten besonders viel Fruchtzucker. 

Einkauf

Beim Einkaufen sollte man sowohl bei Pflaumen wie auch Zwetschgen darauf achten, dass die Früchte nicht zu fest sind. Denn sie gehören zu den klimakterischen Früchten und reifen nicht nach. Eine perfekt gereifte Frucht erkennt man nicht nur daran, dass die Haut der Frucht prall ist und unter leichtem Fingerdruck etwas nachgibt, sondern auch  an ihrer „Beduftung“ – der typischen, weißlichen Schicht, die erst unmittelbar vor dem Essen abgewaschen werden sollte. Denn sie schützt die schöne Blaue vor dem Austrocknen.

Übrigens: Pflaumen schmecken etwa zwei Wochen nach ihrer Blaufärbung am besten. Zwetschgen haben ihre volle Reife und Süße entfaltet, wenn sie vom Stiel her etwas schrumpfen.

Lagerung

Je nach Sorte halten sich frische Pflaumen und Zwetschgen zwei bis drei Tage – maximal eine Woche im Kühlschrank. Entkernte Früchte lassen sich aber auch hervorragend einfrieren. Dann sind die fruchtigen Delikatessen bis zu einem Jahr haltbar. Alternativ können Pflaumen und Zwetschgen durch Erhitzen ganz einfach konserviert werden. Sehr schnell lässt sich zum Beispiel Kompott herstellen. Dazu das Obst entsteinen, vierteln und mit Wasser und Zucker aufkochen. Die Masse anschließend in sterilisierte Gläser füllen.

Zubereitung

Zwetschgen sind durch ihr etwas festeres Fruchtfleisch hervorragend zum Backen geeignet, denn sie verlieren auch bei hohen Temperaturen nicht ihre Form, während Pflaumen wegen des größeren Wasseranteils und ihres weichen Fruchtfleisches schneller zerfließen. Durch ihren leicht säuerlichen Geschmack sind Zwetschgen auf dem Kuchen die perfekte Ergänzung zum süßen Kuchenteig. Pflaumen lassen sich hervorragend zu Kompott verarbeiten oder in andere Süßspeisen wie Crumble, Kaiserschmarrn oder Pflaumenknödel. Für welche der beiden Früchte man sich am Ende entscheidet, hängt natürlich auch immer vom eigenen Geschmack ab. Und wer glaubt, dass Pflaumen oder Zwetschgen nur süß sein können, der irrt. Die Früchte schmecken auch sehr gut zu Fleischgerichten, in Salaten oder zu Ziegenkäse. 

Rezept-Tipp für Genießer: Pflaumen-Clafoutis

Wir lassen die schönen Blauen in diesem Jahr mit einem Klassiker der französischen Küche flirten. In dieser Süßspeise, einem Mittelding zwischen Auflauf und Kuchen, kommen sie geradezu perfekt zur Geltung. 

Einfach / Zubereitungszeit: 20 Min. + 25–30 Min. Backzeit

Zutaten für 2 Personen: 

• Butter für die Form

• 250 g Pflaumen

• 2 Eier

• 150 g türkischer Joghurt (10% Fettgehalt)

• 100 g Puderzucker

• 50 g Weizenmehl

• 50 g gemahlene Haselnüsse

• 1 Prise Meersalz

• 1 Handvoll Haselnüsse 

Zubereitung:

  • Backofen auf 180 °C vorheizen und eine ofenfeste Form (ca. 24 cm Durchmesser) einfetten.
  • Pflaumen waschen, trocken tupfen und entsteinen.
  • Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelbe mit Joghurt und Puderzucker zu einer Creme verrühren. Mehl, gemahlene Haselnüsse und Salz dazugeben und zu einem Teig verrühren. Zum Schluss das Eiweiß unterheben.
  • Teig in die Form geben und die Pflaumen darauf verteilen. Im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 30 Min. backen. Währenddessen die Haselnüsse grob hacken und 15 Min. vor Ende der Backzeit über die Clafoutis streuen.
 
 
  • Clafoutis aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen und lauwarm genießen.

 

 


BVEO | Bild © BVEO / Ariane Bille

Schreibe Deine Meinung zu „Blaue Aussichten! Die Saison für deutsche Zwetschgen und Pflaumen kommt auf Hochtouren!”