• K-zur-12
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.01.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.01.2022
  • K-vor-02

Adressen in und um Rostock

Ateliertheater

Ateliertheater Rostock


ADRESSE

Doberaner Str. 134
18057 Rostock


KONTAKT

FON 03813814600
WEB www.volkstheater-rostock.de

Ateliertheater - Veranstaltungen

insgesamt 6 Veranstaltungen
So 23.01.2022
16.00 Uhr
Bühne

Das abenteuerliche Spiel mit Puppen, Schatten und der Ballettmusik von Igor Strawinsky ist großes Theater im ungewöhnlichen Miniaturformat. Kastchai, der böse Zauberer, hat vor langer, langer Zeit sieben Prinzessinnen geraubt und ihre Seelen, Erinnerungen und Träume in goldene Äpfel gesperrt. Manchmal kommt der Feuervogel und tröstet die Seelen der Verzauberten. Für die Befreiung der Prinzessinnen braucht es einen klugen Plan, den verliebten Iwan und eine magische Feder. Und dann wird es spannend!

Das Spiel zeigt große Gefühle auf kleiner Bühne mit Charakteren, als wären sie aus Fleisch und Blut. Die Aufführung voller liebevoller Details bezaubert mit Figuren in kunstvoller Gestaltung, die Abenteuer erleben – geführt von den geschickten Händen des Puppenspielers Jürgen Wicht.

Schreibe ein Kommentar zuEntfällt-DER FEUERVOGEL Kommentieren...   
Do 27.01.2022
20.00 Uhr
Bühne

Die Lesung gibt einen vergleichslosen Einblick in den Zusammenprall der Welt eines Opfers und der Welt der Täter. Zwei einander radikal entgegengesetzte Quellen werden zu einer Textfolge. Diese zeigt den scharfen Kontrast zwischen der Sprache zweier Liebenden und der nationalsozialistischen Amtssprache. Gelesen wird aus dem Briefwechsel der inhaftierten Widerstandskämpfer Olga Benario und Luiz Carlos Prestes, sowie aus der Gestapo-Akte zu Olga Benario. „Der von der Gestapo sogenannte ›Vorgang Benario‹ ist die vermutlich umfassendste Sammlung von Dokumenten zu einem einzelnen Opfer des Holocaust.“ schreibt der Literaturwissenschaftler und Herausgeber beider Textsammlungen Robert Cohen.

Ute Kaiser liest die Briefe von Olga Benario, Konzept und Regie
Gabriela Börschmann liest die Akten der Gestapo
Martin Molitor liest die Briefe von Luiz Carlos Prestes
In Zusammenarbeit und mit freundlicher Unterstützung der Tochter Olga Benarios Anita Leocádia Prestes und des Literaturwissenschaftlers Robert Cohen.
 
Die Veranstaltung wird hybrid stattfinden. Gelesen wird im Ateliertheater vom Volkstheater Rostock, wo 20 Plätze für Schüler*innen reserviert werden. Weitere Gäste sind herzlich eingeladen, per Stream an der Lesung sowie an der anschließenden Gesprächsrunde teilzunehmen.
 
Umfassende Informationen und Hintergründe zum Olga Benario Projekt finden Sie hier:
https://www.olgabenario.de/


Schreibe ein Kommentar zuDas Olga Benario Projekt Kommentieren...   
Do 27.01.2022
20.00 Uhr
Literatur

Anlässlich des Gedenktags an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar widmen die Jüdische Gemeinde, der Landesfrauenrat (Projekt Dialograum schaffen) und der Rostocker Frauen*kulturverein "Die Beginen e.V." gemeinsam mit dem Volkstheater Rostock der jüdischen Widerstandskämpferin Olga Benario-Prestes einen Abend im Ateliertheater.

Die SchauspielerInnen Ute Kaiser, Gabriela Börschmann und Martin Molitor lesen im Rahmen des "Olga Benario Projekts" aus dem Briefwechsel der inhaftierten Widerstandskämpferin Olga Benario und ihres Mannes Luís Carlos Prestes, aber auch aus den Akten der Gestapo. Die Zeitdokumente zeigen den scharfen Kontrast zwischen der Sprache zweier Liebenden und der nationalsozialistischen Amtssprache und geben einen vergleichslosen Einblick in die Welt eines Opfers und die Welt der Täter.

1908 als Tochter einer jüdischen Familie in München geboren, emigrierte Olga Benario noch vor der Machtübernahmeder Nationalsozialisten nach Russland. Von dort reiste sie 1935 mit dem brasilianischen Revolutionär Luís Carlos Prestes nach Rio de Janeiro. Als der von Prestes und der Kommunistischen Partei 1935 in Brasilien initiierte revolutionäre Aufstand scheiterte, wurde die schwangere Olga Benario verhaftet, an die Gestapo ausgeliefert und 1942 in der Tötungsanstalt Bernburg ermordet.

Gelesen wird live im Ateliertheater des Volkstheaters vor Rostocker SchülerInnen. Weitere Gäste sind herzlich eingeladen, per Stream an der Lesung sowie der anschließenden Gesprächsrunde teilzunehmen.

Ameldungen für den Live-Stream an: veranstaltungen@die-beginenrostock.de
Schreibe ein Kommentar zuDAS OLGA BENARIO PROJEKT Kommentieren...   
Fr 28.01.2022
20.00 Uhr
Bühne


Auf einem Landsitz findet ein Sommerfest statt. Die junge Herrin tanzt mit ihrem Angestellten. Eine Überschreitung der sozialen Grenzen, die zu einem One-Night-Stand führt, der Sehnsüchte aufdeckt, Machtgefüge bloßlegt und Abhängigkeiten enthüllt.
Strindbergs 1889 uraufgeführte Anatomie der Klassen- und Geschlechterverhältnisse beschreibt die strukturelle Gewalt zwischen Mann und Frau sowie Reich und Arm in all ihrer widersprüchlichen Vielschichtigkeit – und zwar mit tragischem, doch gleichsam offenem Ende am Morgen danach.

Schreibe ein Kommentar zuEntfällt- FRÄULEIN JULIE Kommentieren...   
Fr 04.02.2022
20.00 Uhr
Bühne

Das Tor einer psychiatrischen Anstalt steht offen. Die vierzehnjährige Isa nutzt die Gunst der Stunde und haut einfach ab – barfuß Richtung Freiheit. In der Welt jenseits der Klinikmauern begegnet sie skurrilen Leuten, die ihre Flucht unterstützen, Fremden, die ihr Angst machen wollen, und Anderen, in denen sie sich wiedererkennt. Schritt für Schritt erobert die Jugendliche eine Wirklichkeit, in der Mut, Menschlichkeit und Offenheit zum Dasein zählen.
In Bilder deiner großen Liebe erzählt Wolfgang Herrndorf das weitere Leben des Mädchens Isa aus seinem Erfolgsroman Tschick als wunderschöne Beschreibung der Geschichte über das Erwachsenwerden.
Schreibe ein Kommentar zuBILDER DEINER GROSSEN LIEBE Kommentieren...   
Fr 25.02.2022
20.00 Uhr
Bühne

In Marc-Uwe Klings QualityLand versorgen Algorithmen die Menschen ganz ungefragt mit den Produkten eines Versandhändlers, entscheiden Dating Apps, welche Partnerschaft vorteilhaft ist und kennen selbstfahrende Autos schon immer ihr Ziel. Doch das vollautomatische Konsum-Paradies ist ein durchökonomisierter Überwachungsstaat, in dem ein kafkaeskes Punktesystem die Erfolglosen mit Deklassierung bestraft, während die Gesellschaft unter dem Druck der Profitmaximierung dem Wahnsinn verfällt. Was sogar die Maschinen betrifft: Androiden leiden an Neurosen, Drohnen an Flugangst und Staubsauger kranken am Messie-Syndrom ...
Hochkomische Kapitalismuskritik vom Feinsten – allerdings frei erfunden. Denn etwaige Ähnlichkeiten mit tatsächlichen Begebenheiten oder bekannten Marktführern wären rein zufällig.
Schreibe ein Kommentar zuQUALITYLAND Kommentieren...   
Seite 1 von 0

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de