• K-zur-11
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.12.2022
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.12.2022
  • K-vor-01

Adressen in und um Rostock

Volkstheater Großes Haus

Volkstheater Großes Haus Rostock


ADRESSE

Doberaner Straße 134/1
18057 Rostock


KONTAKT

FON 03813814600
WEB www.volkstheater-rostock.de

Volkstheater Großes Haus - Veranstaltungen

insgesamt 27 Veranstaltungen
Fr 02.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Nach einer durchzechten Nacht wacht der Bürger Lenglumé in seinem Bett auf, ohne sich an die letzten Stunden erinnern zu können. Hinter ihm schnarcht es. Er wird doch nicht jemanden mitgebracht haben? Oh, es ist Mistingue, ein Klassenkamerad. Sie sind um die Häuser gezogen nach einem Gelage alter Schulfreunde. Die Lücke im Gedächtnis der beiden ist riesig und lässt viel Raum für alles, dessen sich das wohlanständige europäische Bürgertum insgeheim für fähig hält. Haben sie tatsächlich in der Rue de Lourcine einen Mord begangen? Zuzutrauen wäre ihnen die Tat ohne Zweifel, vor allem aber gilt es, sie zu vertuschen und einen Eklat zu vermeiden.
Eugène Labiche lässt 1857 das Bürgertum seiner Zeit in den Abgrund der eigenen Brutalität schauen und entwickelt daraus eine rasante Farce über das, was hinter der Fassade des Wohlanständigen lauert.


Schreibe ein Kommentar zuDIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE Kommentieren...   
Sa 03.12.2022
19.30 Uhr
Bühne MV

Drei Choreografinnen mit komplett unterschiedlichen Erzählformen und Herangehensweisen loten in der dreiteiligen Tanztheaterproduktion die Facetten des Menschseins aus.
Die Choreografie "Todsünden" von Katja Taranu wagt einen Blick in den Abgrund der menschlichen Seele und spürt den in uns schlummernden dunklen Seiten nach. Was heißt gut, was böse?
Choreografin Marion Sparber widmet sich in "Stilles Ich" der Identität des Menschen im Spannungsfeld von realer und virtueller Welt. In Zusammenarbeit mit Fotografin Ellena Stelzer finden Eigen- und Fremdwahrnehmung eine tänzerische Umsetzung.
Der dritte Teil des Abends, "You’re all I need" von Sita Ostheimer, stellt die physische Kraft der Tänzer:innen selbst ins Zentrum. Die sinnliche und erdige Bewegungssprache entfaltet eine Poesie von Sensibilität und Freiheit. Der kraftvolle körperliche Zustand berührt eine aufrichtige innere Entschlossenheit, die es uns ermöglicht, Berge zu versetzen.
Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: MENSCH WERDEN Kommentieren...   
So 04.12.2022
11.00 Uhr
Bühne

Leitung: Studierende der Dirigierklasse der HMT München
Sopran: Lena Langenbacher,
Mezzosopran: Katarzyna W?odarczyk
Moderation: Marcus Bosch

 


Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre aus Die Zauberflöte
Peter Tschaikowsky: Ballett-Suite Der Nussknacker op. 71a
Engelbert Humperdinck: Musik aus der Oper Hänsel und Gretel
John Williams: Hedwigs flight aus Harry Potter
 


Schreibe ein Kommentar zu3. CLASSIC LIGHT "GESCHICHTEN ZUM ADVENT" Kommentieren...   
So 04.12.2022
16.00 Uhr
Bühne

Leitung: Studierende der Dirigierklasse der HMT München
Sopran: Lena Langenbacher,
Mezzosopran: Katarzyna W?odarczyk
Moderation: Marcus Bosch

 


Wolfgang Amadeus Mozart: Ouvertüre aus Die Zauberflöte
Peter Tschaikowsky: Ballett-Suite Der Nussknacker op. 71a
Engelbert Humperdinck: Musik aus der Oper Hänsel und Gretel
John Williams: Hedwigs flight aus Harry Potter
 


Schreibe ein Kommentar zu3. CLASSIC LIGHT "GESCHICHTEN ZUM ADVENT" Kommentieren...   
Mo 05.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Andreas Pasternack und seine Bigband präsentieren gemeinsam mit Künstler:innen des Volkstheaters einen farbenfrohen Abend. Jazzig arrangierte Weihnachtslieder und Medleys sind am 5. Dezember im Großen Haus zu hören. Dabei sind u. a. ein flott swingendes "Jingle Bells", das lateinamerikanisch feurige "Chili Pepper Christmas", ein verträumtes White Christmas sowie wunderbare Kompositionen, die zwar keine Weihnachtslieder sind, aber sehr gut zum frohen Fest passen.
Schreibe ein Kommentar zuPASTERNACK BIGBAND TRIFFT KLASSIK Kommentieren...   
Di 06.12.2022
19.00 Uhr
Bühne

Musikschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Schreibe ein Kommentar zuKONSERVATORIUMSKONZERT Kommentieren...   
Do 08.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Für zwei Termine kommen die Hits aus "Heat Wave" als Konzert ins Große Haus und sorgen selbst bei frostigen Wintertemperaturen für heiße Stimmung. Der Blick auf die Songliste des Abends verspricht beste Popmusik der frühen 80er, u.a. von Depeche Mode, David Bowie und Madonna. Präsentiert mit Live-Band unter der Leitung von John R. Carlson.
Schreibe ein Kommentar zuHEAT WAVE - DAS KONZERT Kommentieren...   
Di 13.12.2022
21.30 Uhr
Bühne

Nach dem Philharmonischen Konzert lädt die Norddeutsche Philharmonie Rostock das Publikum zu einem musikalischen Nachklang ein. Begegnen Sie Ihren Musiker:innen und den Gästen in lockerer Atmosphäre und kommen Sie mit ihnen ins Gespräch!
Schreibe ein Kommentar zuPHILHARMONISCHE LOUNGE Kommentieren...   
Do 15.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Für zwei Termine kommen die Hits aus "Heat Wave" als Konzert ins Große Haus und sorgen selbst bei frostigen Wintertemperaturen für heiße Stimmung. Der Blick auf die Songliste des Abends verspricht beste Popmusik der frühen 80er, u.a. von Depeche Mode, David Bowie und Madonna. Präsentiert mit Live-Band unter der Leitung von John R. Carlson.
Schreibe ein Kommentar zuHEAT WAVE - DAS KONZERT Kommentieren...   
Fr 16.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Unter finanziell prekären Verhältnissen, voller Enthusiasmus für ihre Kunst, leben vier Freunde zusammen in einer Mansarde über den Dächern von Paris: der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline. Mit Temperament und kindlicher Ausgelassenheit täuschen sie sich über berufliche Erfolglosigkeit und innere Leere hinweg. Rodolfos Leben wird aus der Bahn geworfen, als eines Abends die Nachbarin an die Tür klopft, um Feuer für ihre Kerze zu erbitten. Es ist die Lucia, genannt Mimì, die allein lebt und an einer schweren Lungenkrankheit leidet. Rodolfo und Mimì verlieben sich Hals über Kopf ineinander und verbringen mit den Freunden einen rauschhaften Abend in der Stadt. Sie ziehen zusammen, doch schon bald sieht Rodolfo keine Zukunftsperspektive für die Beziehung, weil er der Kranken keine ihr zuträgliche Bleibe bieten kann…
Puccinis 1896 uraufgeführte Oper stellt das zwischen Euphorie und Verzweiflung pendelnde Leben der Bohème mit größter Eindringlichkeit dar. Dabei sind es vor allem die kleinen Dinge dieses traurig-schönen Lebens, die zu Herzen gehen und erschüttern. Wenn man sich nicht fest in der Gewalt hat, meinte schon Claude Debussy über La Bohèmedann wird man allein vom Feuer dieser Musik fortgerissen.
Schreibe ein Kommentar zuLA BOHÈME Kommentieren...   
Sa 17.12.2022
18.00 Uhr
Bühne

Leitung: Martin Hannus

Norddeutsche Philharmonie Rostock


Märchenhafte Klänge, königliche Fanfaren, Jagdhörner im Walde und festliche Tänze bei Hofe - im Filmklassiker Drei Haselnüsse für Aschenbrödel spielt die Musik neben der zauberhaften Titelfigur eine tragende Rolle. Sensibel erdacht, sorgt die schlicht und wundervoll gestaltete Orchesterpartituvon Karel Svoboda für das entsprechende klangliche Flair, bis Aschenbrödel auf der Suche nach Liebe und Glück schließlich ihren Märchenprinzen bekommt.
Philharmonie zum Film bringt den Streifen auch in diesem Jahr wieder wenige Tage vor Weihnachten ins Große Haus des Volkstheaters. Dank der technischen Möglichkeit, Tonspuren zu trennen, wird der Film mit originalen Dialogen vorgeführt und von der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter der Leitung von Martin Hannus begleitet.

 


Schreibe ein Kommentar zuDREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL Kommentieren...   
So 18.12.2022
11.00 Uhr
Musik

Leitung: Martin Hannus

Norddeutsche Philharmonie Rostock


Märchenhafte Klänge, königliche Fanfaren, Jagdhörner im Walde und festliche Tänze bei Hofe - im Filmklassiker Drei Haselnüsse für Aschenbrödel spielt die Musik neben der zauberhaften Titelfigur eine tragende Rolle. Sensibel erdacht, sorgt die schlicht und wundervoll gestaltete Orchesterpartituvon Karel Svoboda für das entsprechende klangliche Flair, bis Aschenbrödel auf der Suche nach Liebe und Glück schließlich ihren Märchenprinzen bekommt.
Philharmonie zum Film bringt den Streifen auch in diesem Jahr wieder wenige Tage vor Weihnachten ins Große Haus des Volkstheaters. Dank der technischen Möglichkeit, Tonspuren zu trennen, wird der Film mit originalen Dialogen vorgeführt und von der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter der Leitung von Martin Hannus begleitet.

 


Schreibe ein Kommentar zuDREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL Kommentieren...   
So 18.12.2022
16.00 Uhr
Musik

Leitung: Martin Hannus

Norddeutsche Philharmonie Rostock


Märchenhafte Klänge, königliche Fanfaren, Jagdhörner im Walde und festliche Tänze bei Hofe - im Filmklassiker Drei Haselnüsse für Aschenbrödel spielt die Musik neben der zauberhaften Titelfigur eine tragende Rolle. Sensibel erdacht, sorgt die schlicht und wundervoll gestaltete Orchesterpartituvon Karel Svoboda für das entsprechende klangliche Flair, bis Aschenbrödel auf der Suche nach Liebe und Glück schließlich ihren Märchenprinzen bekommt.
Philharmonie zum Film bringt den Streifen auch in diesem Jahr wieder wenige Tage vor Weihnachten ins Große Haus des Volkstheaters. Dank der technischen Möglichkeit, Tonspuren zu trennen, wird der Film mit originalen Dialogen vorgeführt und von der Norddeutschen Philharmonie Rostock unter der Leitung von Martin Hannus begleitet.

 


Schreibe ein Kommentar zuDREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL Kommentieren...   
Do 22.12.2022
19.30 Uhr
Bühne

Drei Choreografinnen mit komplett unterschiedlichen Erzählformen und Herangehensweisen loten in der dreiteiligen Tanztheaterproduktion die Facetten des Menschseins aus.
Die Choreografie "Todsünden" von Katja Taranu wagt einen Blick in den Abgrund der menschlichen Seele und spürt den in uns schlummernden dunklen Seiten nach. Was heißt gut, was böse?
Choreografin Marion Sparber widmet sich in "Stilles Ich" der Identität des Menschen im Spannungsfeld von realer und virtueller Welt. In Zusammenarbeit mit Fotografin Ellena Stelzer finden Eigen- und Fremdwahrnehmung eine tänzerische Umsetzung.
Der dritte Teil des Abends, "You’re all I need" von Sita Ostheimer, stellt die physische Kraft der Tänzer:innen selbst ins Zentrum. Die sinnliche und erdige Bewegungssprache entfaltet eine Poesie von Sensibilität und Freiheit. Der kraftvolle körperliche Zustand berührt eine aufrichtige innere Entschlossenheit, die es uns ermöglicht, Berge zu versetzen.
Schreibe ein Kommentar zuMENSCH WERDEN Kommentieren...   
Fr 23.12.2022
19.30 Uhr
Musik

Andreas Pasternack und seine Bigband präsentieren gemeinsam mit Künstler:innen des Volkstheaters einen farbenfrohen Abend im Großen Haus. Der 23. Dezember steht ganz im Zeichen der 50er- und 60er-Jahre - mit Musik von Frank Sinatra und Dean Martin in weihnachtlicher Atmosphäre.
Schreibe ein Kommentar zuPASTERNACK BIGBAND Kommentieren...   
So 25.12.2022
18.00 Uhr
Bühne

Unter finanziell prekären Verhältnissen, voller Enthusiasmus für ihre Kunst, leben vier Freunde zusammen in einer Mansarde über den Dächern von Paris: der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline. Mit Temperament und kindlicher Ausgelassenheit täuschen sie sich über berufliche Erfolglosigkeit und innere Leere hinweg. Rodolfos Leben wird aus der Bahn geworfen, als eines Abends die Nachbarin an die Tür klopft, um Feuer für ihre Kerze zu erbitten. Es ist die Lucia, genannt Mimì, die allein lebt und an einer schweren Lungenkrankheit leidet. Rodolfo und Mimì verlieben sich Hals über Kopf ineinander und verbringen mit den Freunden einen rauschhaften Abend in der Stadt. Sie ziehen zusammen, doch schon bald sieht Rodolfo keine Zukunftsperspektive für die Beziehung, weil er der Kranken keine ihr zuträgliche Bleibe bieten kann…
Puccinis 1896 uraufgeführte Oper stellt das zwischen Euphorie und Verzweiflung pendelnde Leben der Bohème mit größter Eindringlichkeit dar. Dabei sind es vor allem die kleinen Dinge dieses traurig-schönen Lebens, die zu Herzen gehen und erschüttern. Wenn man sich nicht fest in der Gewalt hat, meinte schon Claude Debussy über La Bohèmedann wird man allein vom Feuer dieser Musik fortgerissen.
Schreibe ein Kommentar zuLA BOHÈME Kommentieren...   
Mo 26.12.2022
18.00 Uhr
Bühne

Nach einer durchzechten Nacht wacht der Bürger Lenglumé in seinem Bett auf, ohne sich an die letzten Stunden erinnern zu können. Hinter ihm schnarcht es. Er wird doch nicht jemanden mitgebracht haben? Oh, es ist Mistingue, ein Klassenkamerad. Sie sind um die Häuser gezogen nach einem Gelage alter Schulfreunde. Die Lücke im Gedächtnis der beiden ist riesig und lässt viel Raum für alles, dessen sich das wohlanständige europäische Bürgertum insgeheim für fähig hält. Haben sie tatsächlich in der Rue de Lourcine einen Mord begangen? Zuzutrauen wäre ihnen die Tat ohne Zweifel, vor allem aber gilt es, sie zu vertuschen und einen Eklat zu vermeiden.
Eugène Labiche lässt 1857 das Bürgertum seiner Zeit in den Abgrund der eigenen Brutalität schauen und entwickelt daraus eine rasante Farce über das, was hinter der Fassade des Wohlanständigen lauert.


Schreibe ein Kommentar zuDIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE Kommentieren...   
Do 29.12.2022
19.30 Uhr
Musik

Leitung: Marcus Bosch
Einstudierung: Frank Flade
Sopran: Natalija Cantrak
Mezzosopran: Katarzyna W?odarczyk
Tenor: James J. Kee
Bariton: Grzegorz Sobczak
Opernchor des Volkstheaters Rostock
Singakademie Rostock
Norddeutsche Philharmonie Rostock

 


 

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125


Schreibe ein Kommentar zuSILVESTERKONZERT Kommentieren...   
Fr 30.12.2022
19.30 Uhr
Musik

Leitung: Marcus Bosch
Einstudierung: Frank Flade
Sopran: Natalija Cantrak
Mezzosopran: Katarzyna W?odarczyk
Tenor: James J. Kee
Bariton: Grzegorz Sobczak
Opernchor des Volkstheaters Rostock
Singakademie Rostock
Norddeutsche Philharmonie Rostock

 


 

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125


Schreibe ein Kommentar zuSILVESTERKONZERT Kommentieren...   
Sa 31.12.2022
18.00 Uhr
Musik

Leitung: Marcus Bosch
Einstudierung: Frank Flade
Sopran: Natalija Cantrak
Mezzosopran: Katarzyna W?odarczyk
Tenor: James J. Kee
Bariton: Grzegorz Sobczak
Opernchor des Volkstheaters Rostock
Singakademie Rostock
Norddeutsche Philharmonie Rostock

 


 

Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 9 d-Moll op. 125


Schreibe ein Kommentar zuSILVESTERKONZERT Kommentieren...   
Fr 06.01.2023
19.30 Uhr
Bühne

Unter finanziell prekären Verhältnissen, voller Enthusiasmus für ihre Kunst, leben vier Freunde zusammen in einer Mansarde über den Dächern von Paris: der Dichter Rodolfo, der Maler Marcello, der Musiker Schaunard und der Philosoph Colline. Mit Temperament und kindlicher Ausgelassenheit täuschen sie sich über berufliche Erfolglosigkeit und innere Leere hinweg. Rodolfos Leben wird aus der Bahn geworfen, als eines Abends die Nachbarin an die Tür klopft, um Feuer für ihre Kerze zu erbitten. Es ist die Lucia, genannt Mimì, die allein lebt und an einer schweren Lungenkrankheit leidet. Rodolfo und Mimì verlieben sich Hals über Kopf ineinander und verbringen mit den Freunden einen rauschhaften Abend in der Stadt. Sie ziehen zusammen, doch schon bald sieht Rodolfo keine Zukunftsperspektive für die Beziehung, weil er der Kranken keine ihr zuträgliche Bleibe bieten kann…
Puccinis 1896 uraufgeführte Oper stellt das zwischen Euphorie und Verzweiflung pendelnde Leben der Bohème mit größter Eindringlichkeit dar. Dabei sind es vor allem die kleinen Dinge dieses traurig-schönen Lebens, die zu Herzen gehen und erschüttern. Wenn man sich nicht fest in der Gewalt hat, meinte schon Claude Debussy über La Bohèmedann wird man allein vom Feuer dieser Musik fortgerissen.
Schreibe ein Kommentar zuLA BOHÈME Kommentieren...   
Sa 07.01.2023
19.30 Uhr
Bühne

Nach einer durchzechten Nacht wacht der Bürger Lenglumé in seinem Bett auf, ohne sich an die letzten Stunden erinnern zu können. Hinter ihm schnarcht es. Er wird doch nicht jemanden mitgebracht haben? Oh, es ist Mistingue, ein Klassenkamerad. Sie sind um die Häuser gezogen nach einem Gelage alter Schulfreunde. Die Lücke im Gedächtnis der beiden ist riesig und lässt viel Raum für alles, dessen sich das wohlanständige europäische Bürgertum insgeheim für fähig hält. Haben sie tatsächlich in der Rue de Lourcine einen Mord begangen? Zuzutrauen wäre ihnen die Tat ohne Zweifel, vor allem aber gilt es, sie zu vertuschen und einen Eklat zu vermeiden.
Eugène Labiche lässt 1857 das Bürgertum seiner Zeit in den Abgrund der eigenen Brutalität schauen und entwickelt daraus eine rasante Farce über das, was hinter der Fassade des Wohlanständigen lauert.


Schreibe ein Kommentar zuDIE AFFÄRE RUE DE LOURCINE Kommentieren...   
So 08.01.2023
18.00 Uhr
Musik

Leitung: Benjamin Reiners

Violine: Niek Baar

Georges Bizet: Musik aus den Suiten zu Carmen (1873/74)

Niccolò Paganini: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 h-Moll op. 7 La Campanella

Emanuel Chabrier: España. Rhapsodie F-Dur

Nikolaj Rimski-Korsakow: Capriccio espagnol op. 34

Maurice Ravel: Boléro

Das erste Philharmonische Konzert im Neuen Jahr führt musikalisch in mediterrane Regionen. Ganz spanisch beginnt es mit Ausschnitten aus Georges Bizets weltbekannter Oper Carmen, deren unfassbaren Erfolg der französische Komponist leider nicht mehr erleben durfte. Ach, Musik! Was für eine wunderschöne Kunst! Aber was für ein erbärmlicher Beruf!, soll dieser geklagt haben, den sensationellen Erfolg seiner Carmen in keiner Weise ahnend.

Das 2. Violinkonzert des Italieners Niccolò Paganini wird das Jahr 2023 regelrecht einläuten – so erhielt es seinen Beinamen La Campanella aufgrund der virtuosen Glockenimitationen im Finalsatz. Den Solopart, den der sogenannte Teufelsgeiger einst selbst gespielt hat, übernimmt der junge holländische Virtuose und Wettbewerbspreisträger Niek Baar.

Nach der Pause stehen erneut Kompositionen auf dem Programm, die musikalische Ausflüge in spanische Regionen unternehmen: Emanuel Chabriers España, Nikolaj Rimski-Korsakows Capriccio espagnol und Maurice Ravels Boléro.


Schreibe ein Kommentar zu5. PHILHARMONISCHES KONZERT / BOUTIQUE FANTASQUE Kommentieren...   
Mo 09.01.2023
19.30 Uhr
Musik

Leitung: Benjamin Reiners

Violine: Niek Baar

Georges Bizet: Musik aus den Suiten zu Carmen (1873/74)

Niccolò Paganini: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 h-Moll op. 7 La Campanella

Emanuel Chabrier: España. Rhapsodie F-Dur

Nikolaj Rimski-Korsakow: Capriccio espagnol op. 34

Maurice Ravel: Boléro

Das erste Philharmonische Konzert im Neuen Jahr führt musikalisch in mediterrane Regionen. Ganz spanisch beginnt es mit Ausschnitten aus Georges Bizets weltbekannter Oper Carmen, deren unfassbaren Erfolg der französische Komponist leider nicht mehr erleben durfte. Ach, Musik! Was für eine wunderschöne Kunst! Aber was für ein erbärmlicher Beruf!, soll dieser geklagt haben, den sensationellen Erfolg seiner Carmen in keiner Weise ahnend.

Das 2. Violinkonzert des Italieners Niccolò Paganini wird das Jahr 2023 regelrecht einläuten – so erhielt es seinen Beinamen La Campanella aufgrund der virtuosen Glockenimitationen im Finalsatz. Den Solopart, den der sogenannte Teufelsgeiger einst selbst gespielt hat, übernimmt der junge holländische Virtuose und Wettbewerbspreisträger Niek Baar.

Nach der Pause stehen erneut Kompositionen auf dem Programm, die musikalische Ausflüge in spanische Regionen unternehmen: Emanuel Chabriers España, Nikolaj Rimski-Korsakows Capriccio espagnol und Maurice Ravels Boléro.


Schreibe ein Kommentar zu5. PHILHARMONISCHES KONZERT / BOUTIQUE FANTASQUE Kommentieren...   
Di 10.01.2023
19.30 Uhr
Musik

Leitung: Benjamin Reiners

Violine: Niek Baar

Georges Bizet: Musik aus den Suiten zu Carmen (1873/74)

Niccolò Paganini: Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 h-Moll op. 7 La Campanella

Emanuel Chabrier: España. Rhapsodie F-Dur

Nikolaj Rimski-Korsakow: Capriccio espagnol op. 34

Maurice Ravel: Boléro

Das erste Philharmonische Konzert im Neuen Jahr führt musikalisch in mediterrane Regionen. Ganz spanisch beginnt es mit Ausschnitten aus Georges Bizets weltbekannter Oper Carmen, deren unfassbaren Erfolg der französische Komponist leider nicht mehr erleben durfte. Ach, Musik! Was für eine wunderschöne Kunst! Aber was für ein erbärmlicher Beruf!, soll dieser geklagt haben, den sensationellen Erfolg seiner Carmen in keiner Weise ahnend.

Das 2. Violinkonzert des Italieners Niccolò Paganini wird das Jahr 2023 regelrecht einläuten – so erhielt es seinen Beinamen La Campanella aufgrund der virtuosen Glockenimitationen im Finalsatz. Den Solopart, den der sogenannte Teufelsgeiger einst selbst gespielt hat, übernimmt der junge holländische Virtuose und Wettbewerbspreisträger Niek Baar.

Nach der Pause stehen erneut Kompositionen auf dem Programm, die musikalische Ausflüge in spanische Regionen unternehmen: Emanuel Chabriers España, Nikolaj Rimski-Korsakows Capriccio espagnol und Maurice Ravels Boléro.


Schreibe ein Kommentar zu5. PHILHARMONISCHES KONZERT / BOUTIQUE FANTASQUE Kommentieren...   
Sa 14.01.2023
19.30 Uhr
Bühne

Die Geschwindigkeit, in der sich die gegenseitige Transformation von Mensch und digitalen Landschaften vollzieht, ist atemberaubend. So, wie der Mensch analoge Landschaften formt und durch diese geprägt wird, so treten auch virtuelle digitale Landschaften in Resonanz mit unseren Körpern und unserem Dasein. Das Team um PMD-ART Productions möchte sich in dieser Produktion mit der wechselseitigen Beziehung zwischen Mensch und digitalen LIGHTSCAPES (Landschaften aus Licht) auseinandersetzen. Es geht uns um nicht weniger als um eine künstlerische Mensch-Maschine-Kommunikation in Echtzeit, getragen durch das Medium Licht.



Schreibe ein Kommentar zuBEYOND LIGHTSCAPES Kommentieren...   
Sa 14.10.2023
20.00 Uhr
Bühne

Reine Weltideen im Bademantel:

Ein Spot, ein Mikrofon und ein Mann im Bademantel – mehr braucht es nicht für einen grandiosen Abend! Bei seiner ersten großen und restlos ausverkauften Solo-Tournee 2019 riss die zigfach ausgezeichnete TV-Kultfigur Dittsche in seinen Live-Shows nicht nur regelmäßig das Publikum von den Sitzen, sondern wurde hierfür auch umgehend mit dem „LEA - Live Entertainment Award“ prämiert. Kein Wunder, dass auch die zweite Tournee im Frühjahr 2022 zum Riesenerfolg geriet. In unserer aktuell schwierigen Zeit wird seine Tresen-Philosophie mehr gebraucht denn je – also höchste Zeit für eine Fortsetzung!

In der gleichnamingen WDR-Kultserie spielte sich Olli Dittrich als sympathischer Verlierer Dittsche seit 2004 jeden Sonntag vom Tresen der Eppendorfer Grillstation in die Herzen der Nation. Stets dabei: Imbiss-Wirt Ingo („mein Ingo-Mann“), gespielt von Jon Flemming Olsen als erdendes Element sowie Schildkröte („Halt die Klappe – ich hab‘ Feierabend!“), dessen Rolle nach seinem Tod sein Sohn Jens Lindschau alias „Krötensohn Jens“ übernommen hat – dazu herrlich krude Tresen-Philosphien über das aktuelle Weltgeschehen, die Tücken des Alltags und natürlich immer wieder die kleinen, herrlich abstrusen Geschichten mit dem Nachbars-Ehepaar Kargers.

Dazu versteht es Olli Dittrich als Dittsche meisterhaft, mit stets neuen „Weltideen“ und Lösungsansätzen für kleine und große Probleme Bilder im Kopf seines Publikums entstehen zu lassen und hat sich mit dieser Figur als einer der scharfsinnigsten Comedians und Gesellschafts-Beobachter des Landes etabliert.

Mit viel Liebe zum Detail nimmt er die täglichen Herausforderungen des Alltags aufs Korn, um sein Publikum für einen Abend aus genau aus diesem herauszuholen.

Schreibe ein Kommentar zuDITTSCHE – live & solo Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de