• K-zur-01
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.02.2020
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.02.2020
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.02.2020
  • K-vor-03

DIE 0381 AUGUST 2019 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Peter-Weiss-Haus

Peter-Weiss-Haus Rostock


ADRESSE

Doberaner Str. 21
18057 Rostock


KONTAKT

WEB www.peterweisshaus.de

Peter-Weiss-Haus - Veranstaltungen

insgesamt 10 Veranstaltungen
Do 20.02.2020
20.00 Uhr
Musik

Live: matov trio
Schreibe ein Kommentar zuPeter und der Jazz Kommentieren...   
Sa 22.02.2020
19.00 Uhr
Bühne

„Wir fordern deshalb größte Sparsamkeit und ... sofortige Streichung sämtlicher Ausgaben für das Bauhaus“. Mit dieser Forderung trat die NSDAPam 25. Oktober 1931 in Dessau zur Gemeinderatswahlan. Zudem sollte „der Abbruch des Bauhauses sofort in die Wege geleitet“ werden. Kaum ein Jahr später wurde die erste Forderung umgesetzt. Anlässlich der Bauhaus-Gründung vor 101Jahrenund angesichts der Ereignisse in Thüringen zeigt die Rosa-Luxemburg-Stiftung M-V am Samstag, 22. Februarum19.30 Uhr in Rostock und am Montag, 24. Februar um 18.30 Uhr das dokumentarische Theaterstück „Die Vertreibung des Bauhauses aus Dessau 1932 und der Kulturkampf von rechts“Das Stück rekonstruiert anhand von Originalzitaten und zeitgenössischen Zeitungsartikeln die rechten Angriffe gegen das Bauhaus Dessau und die politischen Reaktionen darauf. Dabei erweisen sich viele Aussagen der damals Beteiligten als erstaunlich aktuell.Die Vertreibung des Bauhauses aus Dessau 1932 und der Kulturkampf von rechtsEin dokumentarisches Theaterstück von Lars Breuerund Bianca BeckMit Thomas Zielerals Oberbürgermeister Fritz Hesse und Thomas Hupferals Rechtsanwalt Dr. Eisenberg
Schreibe ein Kommentar zu„Die Vertreibung des Bauhauses aus Dessau 1932 und der Kulturkampf von rechts“ Kommentieren...   
3€, kostenfrei für Schüler*innen
Sa 22.02.2020
19.30 Uhr
Bühne

 

Nachdem die Nationalsozialisten im Freistaat Anhalt und in der Stadt Dessau die Macht erlangt haben, beschließen sie im August 1932 – zusammen mit anderen rechten Kräften – die Schließung des Bauhauses in Dessau. Im März 1933 wird der langjährige Dessauer Oberbürgermeister Fritz Hesse, ein überzeugter Liberaler und Demokrat, zwangspensioniert. Die Nationalsozialisten richten einen Untersuchungsausschuss ein, der Material für eine Strafverfolgung
gegen Hesse sammelt. Das Stück spielt zu einem Zeitpunkt im Frühjahr 1933, als der Ausgang dieses Verfahrens noch offen ist und in der die Nazis zudem drohen, Hesse in „Schutzhaft“ zu nehmen.


Das Stück rekonstruiert anhand von Originalzitaten und zeitgenössischen Zeitungsartikeln die rechten Angriffe gegen das Bauhaus Dessau und die politischen Reaktionen darauf. Dabei erweisen sich viele Aussagen der damals Beteiligten als erstaunlich aktuell.

 

FIGUREN:

Fritz Hesse, Jurist aus Dessau, liberaler Politiker, zeitweise Abgeordneter der Deutschen Demokratischen Partei (DDP) im Anhaltischen Landtag, von 1918–1933 Oberbürgermeister der Stadt Dessau.

Dr. Werner Eisenberg, Rechtsanwalt aus Roßlau, nationalliberaler Politiker und zeitweise Abgeordneter der Deutschen Volkspartei (DVP) im Anhaltischen Landtag. 1927 kandidierte Eisenberg erfolglos gegen Hesse um das Bürgermeisteramt in Dessau.

 

Thomas Zieler als Oberbürgermeister Hesse: hat nach seinem Schauspielstudium jahrelang an verschiedenen Theatern des Landes gearbeitet u. a. Meiningen, Schwerin. Er lebt als Schauspieler, Sprecher und Produzent von Hörbüchern in Dresden.

Thomas Hupfer als Rechtsanwalt Eisenberg: war nach seinem Schauspielstudium in Salzburg, Aachen, Neuss, St. Gallen, Frankfurt und Köln engagiert. Er lebt und arbeitet heute als Schauspieler, Regisseur und Sprecher in Köln.


Schreibe ein Kommentar zuDie Vertreibung des Bauhauses aus Dessau 1932 und der Kulturkampf von Rechts Kommentieren...   
3 Euro
Sa 22.02.2020
20.00 Uhr
Bühne

Mi 26.02.2020
20.00 Uhr
Diverses

Am 26.02.2020 wird die Uwe Johnson - Gesellschaft zehn Jahre alt. Wie es sich gehört bei einem Autor, dessen großer Roman »Jahrestage« heißt, wird das Fest gefeiert, wie es fällt. Die Uwe Johnson - Gesellschaft lädt ein zu einem Rückblick auf die erste Dekade und feiert sich, indem sie Steffen Mensching den ersten Literaturpreis der Uwe Johnson - Gesellschaft verleiht.

Steffen Mensching wurde 1958 in Ost-Berlin geboren und ist Kulturwissenschaftler, Schriftsteller, Schauspieler und Regisseur. Bekannt wurde er vor allem durch die Zusammenarbeit mit Hans-Eckardt Wenzel. Ihre Clownsprogramme (u. a. »Letztes aus der DaDaeR« 1983 bis 1989) begleiteten die Wende in Ostdeutschland. Seit der Spielzeit 2008/2009 ist er Intendant am Theater Rudolstadt. 2018 erschien sein Roman »Schermanns Augen« im Wallstein Verlag, für den er mit dem Erich-Fried-Preis 2019 ausgezeichnet wurde.

Hans-Eckardt Wenzel wurde 1955 in Kropstädt bei Wittenberg geboren und ist ein Liedermacher, autodidaktischer Multiinstrumentalist, Autor, Regisseur und Komponist. Er lebt und arbeitet in Berlin und in seinem Rückzugshaus in Kamp in Vorpommern.


Schreibe ein Kommentar zuVerleihung des Preises der Uwe Johnson-Gesellschaft Kommentieren...   
Do 27.02.2020
20.00 Uhr
Musik

Fr 28.02.2020
20.00 Uhr
Literatur

Sa 29.02.2020
19.00 Uhr
Sport

Sa 29.02.2020
23.00 Uhr
Musik

für Sea Watch & Ende Gelände mit Hip Hop, Indie, Techno, Pop
Schreibe ein Kommentar zu Soliparty auf 2 Floors Kommentieren...   
Do 26.03.2020
20.00 Uhr
Musik

„HierundHeuteNicht“Tour2019MONTREALbringtam16.08.19dasinzwischensiebteStudioalbum„HIERUNDHEUTENICHT“rausundalle(ALLE!)sagen,dassesmitweitemAbstandeinesderbestenMONTREALAlbenderletztenJahreist.EsistkeingroßesGeheimnis,dassdieBandseit15,5JahrenimGrundenursoemsigundregelmäßigPlattenrausfeuert,damitbittebitteendlichgleichwiedereineausgedehnteTourkommenkannundsobleibtsichdasTrioauchdiesmaltreu:imHerbst/Winter2019bereistMONTREAL13Städte,umjeweilsimehrwürdigstenClubderGemeindeaufzuspielen–unddasisterstderAnfang...
Schreibe ein Kommentar zuMontreal Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de