• K-zur-02
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.03.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.03.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.03.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.03.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.03.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.03.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 31.03.2019
  • K-vor-04
Bewerte diesen Artikel:

Mein Block

HANSA-FANS IN NOT? DER RETTUNGSRING IST BLAU-WEISS-ROT!

HANSA-FANS IN NOT? DER RETTUNGSRING IST BLAU-WEISS-ROT!

Sep 13

Wer in den letzten Wochen etwas aufmerksamer die Geschehnisse um die Spiele des F.C.Hansa verfolgt hat, wird eventuell auch über den Namen BLAU-WEISS-ROTE-HILFE gestolpert sein. Wir wollten mal wissen, was genau sich dahinter verbirgt, was die dort aktiven Personen vorhaben und was sie antreibt.

 

0381-Magazin: Hallo, gleich vorweg, wer seid Ihr, seit wann gibt es Euch und was hat es mit dem Namen auf sich?
BWRH: Tach schön, wir selbst treten nicht als Einzelpersonen auf, sondern sehen uns als Solidargemeinschaft, die vornehmlich Fußballfans, die Probleme mit Staatsorganen haben, Hilfestellung anbietet. Hilfegruppen oder vereinzelte Ansprechpartner gab es schon seit längerem und das auch deutschlandweit. Die Grundidee aus losen Ansprechpartnern aber eine Gemeinschaft zu bilden, stammt ganz klar aus Nürnberg. Dort gibt es seit einiger Zeit die Rot-Schwarze-Hilfe, die bereits achtbare Erfolge zu verzeichnen hat. Dank und Gruß daher nochmal an die RSH an dieser Stelle. Unsere ersten Treffen fanden Ende letzten Jahres statt und Anfang diesen Jahres begannen wir dann umfangreicher unsere Energien in die BWRH zu investieren. Nach einigen üblichen Startschwierigkeiten hat die ganze Sache aber mittlerweile doch gehörig Fahrt aufgenommen. Bei dem Namen haben wir jetzt die Kreativität außen vorgelassen und pragmatisch auf den Wiedererkennungswert gebaut, der sich aus den Vorbildern anderer Hilfen ergibt, die sich ebenfalls mit den selben bzw. ähnlich gelagerten Themenfeldern beschäftigen, wie wir. Die Farbwahl selbst bedarf wohl keiner näheren Erläuterung.

0381-Magazin: Seid Ihr eine Art Ultra-Gruppierung?
BWRH: Nein, mit Ultra hat das nichts zu tun. Wir sind ja auch kein Fanclub oder so, sondern einfach eine Gemeinschaft unterschiedlichster aktiver Hansafans, die sich zusammengefunden hat, um Hilfe anzubieten. Dazu gehört beispielsweise also auch eine Mutter, deren Sohn eben zum Fußball fährt.

0381-Magazin: Man liest in zahlreichen Medien immer wieder von "Gewalt beim Fussball", wie interpretiert Ihr hierbei eure Rolle?
BWRH: Wir sind ja nicht naiv oder frei von Erfahrungen. Keine Frage, im Zusammenhang mit Fussballspielen kommt es auch immer wieder zu gewaltätigen Vorkommnissen. Allerdings kommt es gerade deshalb bei der Bewertung und Verfolgung auf Sachlichkeit und Einhaltung der rechtstaatlichen Vorgaben an.

0381-Magazin: Also distanziert Ihr Euch von Gewalt?
BWRH: Wir distanzieren uns grundsätzlich von gar nichts, denn in unserem Verständnis ist diese Distanzierungskultur lächerlich, da sie im Wesentlichen aus Worthülsen besteht, die selten durch Taten gestützt werden. Außerdem gibt es da ja bereits einen Verein, der sich auf diesem Feld der Präsentation wesentlich besser versteht.

0381-Magazin: Aber ist eure Zielgruppe dann nicht doch eher im gewaltbereiten Kern zu finden?
BWRH: Es gibt in unserem Verständnis keine klare Zielgruppe, da wir kein Dienstleistungsunternehmen sind, sondern unentgeltliche Hilfe für Betroffene leisten. Zudem stören wir uns bereits an solchen stigmatisierenden Begriffen wie "gewaltbereit". Der Begriff ist einfach nur schwammig, schürt Ängste und soll für eine simple Kategorisierung in "Gut" und "Böse" sorgen. Dass sich die Polizei solcher Begriffe bedient ist nichts Neues, aber das Medien mittlerweile solche Beschreibungen unkommentiert übernehmen oder teilweise Polizeiberichte als einzige Quelle heranziehen, ist in unseren Augen ein Missstand, auf den wir langfristig ebenfalls verstärkt den Focus richten wollen.

0381-Magazin: Also sind der Staat und die Medien Schuld an den Problmen rund um den Fußball?
BWRH: Solch eine Schuldfrage ist doch grundsätzlich nicht einer Konfliktpartei zuzuweisen. Dennoch kann man sich die Mühe machen und aufzeigen, wie sieht denn der Alltag an solch einem Spieltag aus, bzw. was ergibt sich aus den Statistiken usw. Wenn ich also Fakten und auch subjektive Wahrnehmungen zusammennehme, ergibt sich da ein Zerrbild zu dem, was eben Medien und Polizeigewerkschafter zeichnen. Da beginnt man sich dann irgendwann zu fragen, weshalb diese Verzerrung, wer profitiert davon und auf welche Art? Wir sind ja nicht irgendwelche Nerds, die hinter ihren Rechnern im "WWW" eine Verschwörung nach der anderen ausgemacht haben wollen. Wir haben Erfahrungen im verdammten Reallife gesammelt und nicht aus irgendeinem Facebook-Kommentar gezogen. Wenn du die erlebten Dinge dann mit anderen Menschen abgleichst, die eben nicht nur aus deiner unmittelbaren Umgebung stammen, steigt für dich doch konsequenterweise die Wahrscheinlichkeit der Annahme, dass deine Wahrnehmung nicht komplett verblendet ist.

0381-Magazin: Wie sieht die Hilfe konkret aus?
BWRH: Hilfe gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Das kann von der direkten Vermittlung an einen Anwalt vor Ort, über Telefonate mit den Eltern bei Jüngeren sein, um die erste Sorge zu nehmen, bis hin zu Prozesskostenbeihilfe bis Übernahme gehen. Wir übernehmen aber grundsätzlich keine Strafzahlungen. Ebenso möchten wir Hansafans und auch deren Familienangehörige betreuen, die Gefängnisstrafen absitzen. Präventivarbeit versuchen wir z.B. dadurch zu leisten, dass mithilfe von Info-Flyern und Broschüren Aufklärung über Rechte und Pflichten geleistet wird. Mittel- bis langfristig wollen wir dahin kommen, ein Ansprechpartner zu sein, wenn Einzelpersonen, Vereine, Verbände oder Medien bestimmte Geschehnisse rund um Polizeieinsätze bei Hansa-Spielen auch mal von der "anderen Seite" geschildert bekommen möchten.

0381-Magazin: Ihr sagtet bereits Ihr habt keine Zielgruppe. Wem helft Ihr nun genau?
BWRH: Geholfen wird jedem, der an uns herantritt. Wie die Hilfe dann konkret aussieht, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. Es gibt eben kein festgelegtes Carepacket, es sind ja neben den Standarddingen auch unterschiedlichste Probleme, mit denen man konfrontiert wird.

0381-Magazin: Geholfen wird wirklich jedem?
BWRH: (lacht) Ja, definitiv. Gab darüber natürlich Diskussionen, aber letztlich ist man schnell übereingekommen, dass auch für Anhänger der höchsten moralischen Instanz in Europa, bei Bedarf Hilfe geleistet wird.

0381-Magazin: Wie kann man mit Euch in Kontakt treten?
BWRH: Grundsätzlich erreicht man uns über unsere Mailadresse auf unserer Internetseite. Persönlich sind wir an Spieltagen auf der Südtribüne am Container anzutreffen, wo man sich mit Infos versorgen kann und Mitgliedsanträge ausfüllen oder abgeben kann. Desweiteren bieten wir an Spieltagen sowohl für Heim- als auch für Auswärtsspiele ein Notfalltelefon an. Unter der Nummer 0160/2706815 sind wir zu erreichen und helfen dann vor Ort den jeweils Betroffenen. Diese Nummer ist aber ausschließlich für Notfälle gedacht, die im Zusammenhang mit polizeilichen Maßnahmen stehen. Wir weisen deshalb so deutlich darauf hin, weil neulich jemand im vollen Ernst anrief und nach Karten für das Benefizspiel gegen den FC Bayern gefragt hat.

0381-Magazin: Was wünscht Ihr Euch für die Zukunft?
BWRH: Im Idealfall lösen wir uns irgendwann auf, weil wir schlichtweg nicht mehr gebraucht werden.


Schreibe Deine Meinung zu „HANSA-FANS IN NOT? DER RETTUNGSRING IST BLAU-WEISS-ROT!”