• K-zur-10
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.11.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.11.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.11.2019
  • K-vor-12

20:00
28. Internationales Gitarrenfestival
Schreibe ein Kommentar zu28. Internationales Gitarrenfestival   
Kunsthalle
(Kühlungsborn)
 

16.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

JACQUES STOTZEM - Acoustic Guitar Music

Jacques Stotzem ist einer der vielseitigsten Fingerstyle-Gitarristen der aktuellen Gitarrenszene. 1959 in Verviers geboren, hat der belgische Gitarrist inzwischen 15 CDs eingespielt und gehört für viele Fans der akustischen Gitarrenmusik zu den absoluten Favoriten. Als gern gesehener Gast auf allen grossen Festivals hat sich Jacques Stotzem mit seinem perfekt vorgetragenen Fingerstyle-Gitarrenspiel, seinem sensiblen Gespür für Melodik und seinem feinen Temperament einen beachtlichen Fan-Kreis erspielt. Seine Konzerttourneen führen ihn durch Europa, Amerika und Asien.
Seit 2006 produziert die berühmte amerikanische Gitarrenfirma “Martin Guitar” ein “OMC Jacques Stotzem Custom Signature” Modell, ein Traum für jeden Gitarristen, eine Ehre für Jacques.
Seine CD “Catch the Spirit” mit höchst bemerkenswerten Arrangements von Rockklassikern schaffte 2009 den Sprung in die belgischen Charts und blieb 43 Wochen lang klassiert; ein Ereignis in der Akustikgitarrenszene! Stotzem hat über die Jahre einen unverkennbar eigenen Sound auf der akustischen Gitarre entwickelt und überzeugt sowohl in den für ihn typischen, stimmungsvollen Balladen als auch in durchaus heftig rockenden Adaptionen von Hendrix- oder Gallagher-Stücken.
Hervorragende Kritiken weltweit erhielt 2015 das Album « To Rory », eine Hommage an den irischen Blues-Rock Gitarristen Rory Gallagher. Mit seiner aktuellen CD « The Way To Go » (September 2017) widmet Jacques sich wieder seinen eigenen Kompositionen, lyrische Balladen in seinem einzigartigen melodischen Stil.
Jacques’ Konzertprogramm ist eine Mischung aus Eigenkompositionen und Arrangements von Rockklassikern.

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

17.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

MAX HERZOG – Flamenco & Improvisation

Max Herzog (1975*) ist ein international gefragter Virtuose auf der Konzert- und Flamencogitarre. Er studierte bei Flamencogitarrenlegende Paco Peña am Rotterdamer Konservatorium und erweiterte sein Studium u.a. an der renommierten Fundación Christina Heeren in Sevilla und bei Meisterkursen einiger der größten Namen der spanischen Gitarre wie Manolo Sanlúcar, Paco Serrano, Manolo Franco, Gerardo Nuñez und Juan Manuel Cañizares. Nach der weltweiten Veröffentlichung diverser Gitarrenbücher namhafter spanischer Artisten wie Vicente Amigo, Jeronimo Maya, José Manuel León und Niño de Pura und einer Reihe beliebter Tutorial-Videos erschien 2013 sein Debüt-Album „Live in Fresno.

Max Herzog stellte sein überdurchschnittliches Talent bereits bei diversen Gelegenheiten unter Beweis, wie zum Beispiel auf dem renommierten Dunya Festival Rotterdam, Pact Zollverein Essen, dem Flamencofestival Rotterdam (mit Bigband Blast! unter der Leitung von Ilja Reijngoud), Teatro da Malaposta Lissabon, Joods Historisch Museum Amsterdam, dem Festival Jiddische Muziek Enschede sowie in Berkeley Kalifornien, San Francisco, San Diego und Kansas City, um nur einige Beispiele zu nennen.

Max Herzogs Spiel verbindet stilsicher alte und neue Meister der Flamenco-Gitarre und mitreißende Eigenkompositionen. Im intensiven Studium bei einigen der größten lebenden Gitarristen und in vielseitiger professioneller Arbeit als Gitarrist gelang es ihm, eine eigene musikalische Sprache zu entwickeln. Dabei sucht er auch den Dialog mit anderen Genres wie Jazz und Klassik. So finden sich in seinen eigenen Kompositionen subtile Jazzeinflüsse und Raum für Improvisation. Dank seiner vielseitigen musikalischen Bildung und unbestritten reichen Erfahrung als Solist und Begleiter gelingt es Max Herzog, die Grenzen des traditionellen Flamencos zu erweitern und mit seinen Konzerten die Hörer unterschiedlichster Musikstile zu begeistern. Max Herzog lebt in Hamburg.

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

 

18.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

ALFREDO HECHAVARRIA & JOSÉ J. CORTIJO - Latin, Jazz, Samba

Alfredo Hechavarria ist niemals allein. Die Gitarre ist sein ständiger Begleiter, den er in seiner Heimat Kuba schon von klein auf bei sich trug. 2017 erschien sein Solo-Album „Corazon Del Sur“, das die exotischen Klänge seiner akustischen Kompositionen erstmals auf einer einzigen Platte vereint. Geboren ist der Vollblutmusiker in Santiago de Cuba, wo er schon früh begann, die Gitarre zu lernen. Kurze Zeit später kam das Instrument Bass hinzu. Während seines Studiums an der Musikuniversität in Havanna perfektionierte er seinen Stil. Dortige Begegnungen mit Gleichgesinnten heimsten ihm die ersten Jobs in seiner Branche ein: Als Gitarrist und Bassist begleitete er schon namhafte Künstler wie das National Septett oder auch Diakara, welche als Jazz-Gruppe unter der Leitung des Grammy-Preisträgers Oskar Valdés stehen. Hechavarria war es immer schon wichtig, neben seinen Begleitkonzerten auch eigene Musik zu komponieren und zu arrangieren. So spinnt er feine Stücke, die so zaghaft wie das Zwitschern einer Lerche beginnen, einen turbulenten Bogen von Intensität schaffen und schlussendlich wieder in zarter Behutsamkeit enden. Wenn Alfredo Hechavarria Hand an seine Instrumente legt, steht ihm die Leidenschaft für die Kunst ins Gesicht geschrieben.

Geboren in Barcelona, Spanien, ist José J. Cortijo seit 1983 als Musiker und Dozent in Deutschland tätig. Als einziger Professor für Latin Percussion in Deutschland, unterrichtet er an der STAATLICHEN HOCHSCHULE FÜR MUSIK UND DARSTELLENDE KUNST MANNHEIM und ist ein gefragter Dozent bei zahlreichen Workshops im In- und Ausland. Weiterhin ist er Autor verschiedener Publikationen sowie einer Workshopreihe in der Fachzeitschrift DRUMS & PERCUSSION. Ideengeber für das LATIN-PERCUSSION PLUGIN im Notationsprogramm FINALE und Autor des Add-ons für Finale SCOREGROOVE VOL 1 und 2, sowie SCORES2EDIT GROOVES EDITION. Künstlerischer Leiter der WORLD PERCUSSION ACADEMY und der CAJON ACADEMY.
Neben Auftritten mit eigenen Projekten wirkt José J. Cortijo auch bei vielen Tourneen namhafter Künstler aus dem In- und Ausland mit. Das Spektrum reicht hierbei von Latin, Funk, Pop, Rock über Bigbands bis hin zum Musical. Auch bei zahlreichen Produktionen für Rundfunk und Fernsehen war José J. Cortijo schon zu hören.

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

 

21.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

TRIO BALKAN STRINGS - Balkan Gypsy

Das Trio Balkan Strings (Zoran Starcevic & Söhne: Nikola und Zeljko), die Gitarrenfamilie aus Belgrad, spielt eine eigenständige und unverwechselbare Instrumental-Musik, eine Fusion vieler Balkan-Elemente: Serbisch, Gypsy, Mazedonisch, Rumänisch, Moldauisch, Bulgarisch, Ungarisch, Mittelmeer, Griechisch, Oriental … darunter auch Jazz-Improvisationen und klassische Elemente. Das Ergebnis ist eine originelle und unkonventionelle, frische und spontane Musik, die voller Energie und Freude am Spiel vorgetragen wird.
Das Trio hat an zahlreichen Festivals und Konzerten in den USA (Boston, New York, Chicago, Portland, Washington, Charlotte, Greensboro …), in Kanada (Toronto, Vancouver …), Italien, Polen, Ungarn, der Türkei, Russland, Moldawien, Slowenien, Serbien, Montenegro, Bosnien teilgenommen und eine große Fangemeinde gewonnen. Sie gaben Meisterkurse und Lehrkonzerte für klassische und Jazz-Gitarre für Studenten in Europa und in den USA.

“Trio Balkan Strings Hingabe an die Musik des Balkan und Mitteleuropa ist inspirierend. Die Interpretationen dieser Musik auf Gitarre sind wunderbar. Wirklich gut!” John McLaughlin

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

 

22.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

ANTONIO ANDRADE & MIGUEL SOTELO - Flamenco

Er hat die flinksten Finger Spaniens. Wenn Antonio Andrade Hand an seine Flamenco-Gitarre legt, flammt Leidenschaft im Zuhörer auf. Sie werden die Hitze Andalusiens spüren, den Drang zum Tanz, zum dramatischen Ausbruch. Wo auch immer spanische Gitarren spielen, ist Flamenco nicht weit. Als Komponist für zahlreiche Flamenco-Produktionen hat Antonio Andrade bereits eine lange Karriere hinter sich gebracht. Zu seinem „Antonio Andrade Duo“ lädt er immer wieder Künstlerkollegen ein, die ihn auf der Gitarre begleiten. Der schnelle Rhythmus spanischen Flamencos erfordert extreme Fingerfertigkeit: Urgesteine wie die Gitarristen Paco de Lucia oder Sabicas zeigen, wie schnell sich Saiteninstrumente zupfen lassen. Es sind dieselben Qualitätsmerkmale wie in der Klassik – Akkuratesse und Feingefühl sind gefragt, wenn es zur Vereinigung von Musik und Tanz kommt. Das Antonio Andrade Duo beweist, dass man gemeinsam stärker ist. So fiel auch das schöne Zitat: „Mit einer Gitarre kann man den Himmel erreichen, mit zwei das Universum.“ Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie das Universum aus der Nähe aussieht, dürfen Sie dieses Konzert keinesfalls verpassen.

Mit seinem kongenialen Partner Miquel Sotelo kreiert er zweistimmige Werke aus Stücken seines eigenen Repertoires oder aus dem seiner Vorbilder Paco de Lucia oder Sabicas.

Antonio Andrade wurde in Puebla de Cazalla bei Sevilla geboren – einem der traditionsreichsten Dörfer, den Flamencogesang betreffend. Mit Úrsula Moreno und Javier Andrade gründete er seine “Compañía Flamenca Antonio Andrade” und schuf neue Tendenzen im Flamenco mit den Erfolgsproduktionen “Noches de Amor”, “Vaya con Dios”, “Bailando al Cante”, “ Mi Carmen Flamenca”, “Lluvia de Tierra”, “Flamenco Suite” und “Torera”. Er ist künstlerischer Direktor des ersten Flamencotheater – Teatro Flamenco Madrid.

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

 

23.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

ULF WAKENIUS & PAULO MORELLO - Brazil Quartet

Brazil Quartet

Paulo Morello – guitar

Ulf Wakenius – guitar

Dudu Penz – bass

Mauro Martins – drums

Die beiden Gitarristen Ulf Wakenius und Paulo Morello lernten sich in der international erfolgreichen Formation „Night Of Jazz Guitars“ kennen und schätzen. Nun präsentieren sich die beiden zum ersten Mal mit den brasilianischen Rhythmusmeistern Dudu Penz und Mauro Martins.

Die vier Musiker verschmelzen jazzigen Bop und die Vielfalt der brasilianischen Musik zu etwas Ganzem, zu etwas Schönem, zu etwas Neuem.

Dies unter intuitiver Berücksichtigung all jener Qualitäten, die den Jazz und die brasilianische Musik unverwechselbar und stark machen: Mit der federnden Leichtigkeit, die Musik aus Brasilien zu eigen ist. Mit der Raffinesse, der Intensität und dem Speed des Jazz. Und mit einer selbstverständlich virtuosen, freudig-flüssigen Lockerheit des Musizierens, die nur jenen gelingt, die auf dem Instrument und den Genres ihrer Wahl absolute Könner sind.

Paulo Morello gilt als einer der interessantesten Jazzgitarristen Europas. International bekannt wurde er mit dem Bossa Nova-Legends Projekt: zusammen mit der Grammy-Gewinnerin Leny Andrade oder dem Bossa Nova-Urvater Johnny Alf gastierte Morello auf den bedeutendsten europäischen und südamerikanischen Festivals. Darüber hinaus arbeitete er mit Jimmy Smith, Randy Brecker, Bob Mintzer, Paul Kuhn, Billy Cobham, Airto Moreira, Larry Coryell und Pat Martino zusammen.

Ulf Wakenius war elf Jahre lang Gitarrist im Quartett des legendären Oscar Peterson, bis zu dessen Tod im Jahr 2007, ebenso spielte er jahrelang mit Bassist Niels-Henning Ørsted Pedersen. Auf seinen Aufnahmen als Leader zeigt sich der hochvirtuose Gitarrist oft von seiner ruhigen, melodischen Seite, zumeist an der Akustikgitarre – mit Bearbeitungen der Musik von Esbjörn Svensson oder Keith Jarrett ebenso wie bei seinen stimmungsvollen, oft weltmusikalisch gefärbten Eigenkompositionen. Wakenius spielte u.a. mit Pat Metheny, Michael und Randy Brecker, Ray Brown, Jack DeJohnette, Bill Evans oder Bob Berg.

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540

 

24.08.   20.00 Uhr   Kunsthalle Kühlungsborn, Ostseeallee 48

MAXIMILIAN MANGOLD - Romantische Saitenklänge

Werke von Mertz, Barrios, Llobet, Ponce u.a.

Maximilian Mangold gibt als gefragter Solist zahlreiche Konzerte in Deutschland und Europa und ist ein ebenso vielseitiger Kammermusiker in Duos. Er besitzt ein außerordentlich umfangreiches Repertoire, das sich auch in 20 CD-Einspielungen dokumentiert, die in der Fachpresse überschwänglich gelobt und als Referenzaufnahmen gepriesen werden (“Fono Forum Stern des Monats” und “Klassik Heute Empfehlung”).

Maximilian Mangold ist sicherlich einer der ganz wenigen Gitarristen, die Hans Werner Henzes “Royal Winter Music” auch im Konzert komplett aufführen. 2001 spielte M. Mangold beide Henze-Sonaten in mehreren Konzertreihen zu Ehren H. W. Henzes 75. Geburtstag im Gasteig in München und im Nürnberger Opernhaus. Neben seinem Schwerpunkt im Bereich der Zeitgenössischen und Spanischen Musik tritt in jüngster Zeit auch die intensive Beschäftigung mit dem klassischen und romantischen Repertoire des 19. Jahrhunderts, interpretiert auf einer historischen Biedermeier-Gitarre.
Er ist zusammen mit Mirjam Schröder Herausgeber einer eigenen Editionsreihe “Musik für Gitarre und Harfe” beim Verlag Neue Musik Berlin.

1966 geboren, studierte er an der Musikhochschule Würzburg bei Prof. J. Ruck, 1992 künstlerische Diplomprüfung “mit Auszeichnung”, weitere Studien bei Prof. A. Pierri in Montreal, O. Ghiglia in Basel und Prof. T. Müller-Pering an der Musikhochschule Weimar, 1996 Konzertdiplom. Er erhielt zahlreiche Preise.

Maximilian Mangold lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Leimen bei Heidelberg.

Maximilian Mangold gilt …als einer der im Augenblick künstlerisch interessantesten deutschen Gitarristen. Fono Forum

Maximilian Mangold gehört zweifellos zu den bedeutendsten Gitarristen. Seine Technik ist schlichtweg perfekt und gepaart mit einer einmaligen Ausdruckskraft.

Hessisch Niedersächsischer Anzeiger

Eintritt: 20,- Euro; für Kühlungsborner oder gegen Kurkarte 18,- Euro

Karten in der Kunsthalle oder unter 038293 / 7540


Kommentar-g