• K-zur-10
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.11.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 15.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 16.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.11.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.11.2018
  • K-vor-12
Bewerte diesen Artikel:

Anzeige

Musik aus Rostock

Terrifying Facts über T!HC aus Rostock

Terrifying Facts über T!HC aus Rostock

Mai 18
„Ein Jahr später ...“, so kann ich den Artikel zu der Rostocker Band Terrifying! High Clouds (T!HC) anfangen. Es ist nämlich ein Jahr her, dass meine Kollegin Anne sich mit dem Quartett über ihre Musik unterhalten hatte. Und ein Jahr später ist bei der Band eine Menge passiert. Zusammengefasst: Sieger beim 25. Landesrockfestival, neuer Song „Mein Zuhause“ mit passendem Video und Backoffice vom „Fête de la Musique“ am 21. Juni 2018. Alles erzählt von Bassist Melvin bei einem gemeinsamen Frühstück im Café M in der Ulmenstraße.
Jedes Jahr im Herbst findet im M.A.U. Club Rostock das Landesrockfestival statt, organisiert von der PopKW. 2017 sollten Fisherman's Wife (Rock/Funk/Country/Blues), Mac Fly (Rap), Arrow Minds (Hardcore/Punk), Marlow (Rap) und Boggie Trap (Rockabilly/Rhythm and Blues) das Publikum und die Jury begeistern. Letztere Band sagte ab und wurde ersetzt durch T!HC (Rock/Rap/Funk), die sogar als Gewinner aus dem Contest hervorgegangen sind.

0381-Magazin: Ihr habt Euch insgesamt drei Mal beim Landesrockfestival beworben und wurdet nicht genommen. Wisst ihr woran es gelegen hat?
Melvin: Ja, ich habe nachgefragt. Eine kleine Gruppe von Leuten hört sich blind die eingereichten Songs an und entscheidet dann. Bedeutet: Keiner weiß, wer spielt und es wird auch nicht geschaut, was man sonst so macht. Nur die eine eingereichte Aufnahme zählt. Wir haben uns mit unserer EP „Feinster Plunder“ beworben. Die Aufnahmen waren mit den Mitteln, die wir damals zu Verfügung hatten, auch in Ordnung. Heute würden wir es aber anders machen und mehr Geld in die eigentliche Produktion des Songs stecken. Unsere Aufnahmen konnten also verständlicherweise nicht überzeugen. Wir sind dann nachgerutscht, waren also wahrscheinlich auf Platz sechs des Auswahlverfahrens gewesen. Und haben sogar den ersten Platz belegt. Das lag unter anderem daran, dass wir durch und durch eine Live-Band sind und auf der Bühne Dinge ausprobiert haben, die wir zuvor nie gemacht haben. Richard und ich sind zum Beispiel beim Spielen eines Instrumentals aufeinander zu gegangen und am Ende fast zusammen gestoßen. Die Jury meinte im Nachgang, dass gerade dieses Authentische sie auch mit überzeugt hatte.

Für den ersten Platz haben T!HC 4000 Euro bekommen, die sich in 3000 Euro Tour-Förderung und 1000 Euro für alles, was sie wollen, aufteilen. Nach einiger Überlegung haben Sie sich für die Produktion des Titels „Mein Zuhause“ entschieden. Nach und nach sollen weitere Songs mit unterschiedlichen Produzenten folgen. Einer der wohl zeitnah erscheinen wird, ist „Hokus Fokus“. Dafür soll in einer Waldhütte akustische Perfektion erlangt werden, wenn es nach Melvin geht. Am Ende werden sich die produzierten Titel aber nicht auf einem Album vereinen, sondern online verbreitet werden.

0381-Magazin: Am 17. Mai tretet ihr im Peter-Weiss-Haus auf, habt ihr einen Support dabei?
Melvin: Die Outis Nemo One Man Band aka Tobi von The Hoodoo Two ist dabei. Wir haben uns bei den Aufnahmen im Studio van Rauschen dazu entschieden. Er fungiert da wie ein Coach und hat uns bei der Produktion von „Mein Zuhause“ unterstützt. Neben ihm gab es noch Moritz vor Ort, der die Technik übernommen hat. Tobi ist ein sehr guter Musiker und versucht aus den Bands das Beste heraus zu holen. Er hat mit uns Lockerungs- und Atemübungen gemacht, damit wir mit mehr Elan an die Musik ran gehen. Er meinte: „Genauso, wie man beim Sprechen ein Lächeln hört, hört man beim Musik Spielen, ob jemand mit Leidenschaft dabei ist.“ Das war ein sehr interessanter Ansatz und wir haben versucht einen guten Song zusammen hinzukriegen. Haben bei der Produktion auch ein bisschen die „Fuck-You-Mentalität“ an den Tag gelegt. Soll heißen, wir haben durch zufällige Fehler Tobi im Studio zum Ausrasten gebracht und geile Sequenzen für den Titel produziert.

„Mein Zuhause“ soll zum Konzert im Peter-Weiss-Haus fertig gestellt sein und zusammen mit einem Video von Phillip Lehner (Schwarzraum Media) auf YouTube veröffentlicht werden. Der Fotograf und Musiker war bereits 2017 bei der Video-Produktion von „Auf und Ab“ dabei und hat T!HC zusammen mit den Hulahoop-Künstlerinnen Tagententrullas visuell eingefangen. Damals wurde auf der Bühne im Peter-Weiss-Haus (PWH) gedreht. Für das Video „Mein Zuhause“ ist das Quartett mit dem Fahrrad quer durch Rostock gefahren: JAZ, PWH, die Kröpeliner Straße rauf und runter, den Stadthafen entlang mit Stopp am M.A.U. - Club, weiter zu den Plattenbauten nach Schmarl und mit einem Satz ans Ufer von Gehlsdorf.

0381-Magazin: Der Song soll eine Hommage an den Bunker sein. Weswegen er auch im Video viel Platz einnimmt. Woher kommt diese Verbindung?
Melvin: Wir haben zum einen unseren Proberaum im Bunker und wir waren eine Zeitlang mehr dort als in unserem eigenem Zuhause. Wir haben, glaub ich, auch fast alle vorne im Club mal gearbeitet. Der Song ist uns insgesamt sehr wichtig. Wer vorab einen Eindruck bekommen möchte, kann sich ein Live-Video dazu auf YouTube anschauen. Ich muss aber dazu sagen, dass sich seit der Produktion im Studio van Rauschen von den Arrangements einiges getan hat. Wir haben einen neuen Refrain und einen anderen Aufbau des Titels insgesamt.

Des weiteren haben sich T!HC schon seit ihrer Gründung in 2012 mit dem „Fête de la Musique“ in Rostock beschäftigt, sei es als Band oder hinter den Kulissen. In diesem Jahr steckt Gitarrist Richard verstärkt mit in der Organisation. Es soll in diesem Jahr allerdings nur drei Bühnen geben. Warum, weshalb, wieso und wo? Klären wir in der Juni-Ausgabe.

ANTJE BENDA

Schreibe Deine Meinung zu „Terrifying Facts über T!HC aus Rostock”