• K-zur-10
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.11.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 17.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 18.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 19.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 20.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.11.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.11.2017
  • K-vor-12
Bewerte diesen Artikel:

Musik aus Rostock

ESCO gewinnen „Sing deinen Song für Rostock“

ESCO gewinnen „Sing deinen Song für Rostock“

Jun 17
Im vergangenen Jahr schrieben die Hansestadt Rostock, die Stadtwerken und die OSTSEE-ZEITUNG (OZ) den Wettbewerb „Sing deinen Song für Rostock“ aus. Ziel war es zum 800. Geburtstag der Stadt eine passende Hymne zu finden. Aus einer Vielzahl an Teilnehmern wurden die Bands Filous, Susi Koch, SOAB und ESCO ermittelt. Am Freitag, den 12. Mai präsentierten alle vier Gruppen ihre Musik im Zwischenbau vor einer fachkundigen Jury. Die Sieger des Contests waren Eric, Thomas und Rigo von ESCO mit ihrem Song „Mehr als nur gewöhnlich“.

ESCO sind Pop in unterschiedlichen Facetten, das sagen sie selbst über sich. Bedeutet beim genauen Hinhören, dass Rock, Rap, Pop und eine kräftige Portion Enthusiasmus aufeinander treffen. Ihre Texte erzählen gefühlvoll von Momentaufnahmen des Lebens. Auf der Bühne im Zwischenbau zeigten sie, unter dem Konfettiregen ihrer Freunde, was ihnen Rostock und ihre Musik bedeutet. Nachdem sich die erste Aufregung des Sieges gelegt hatte, redete Gitarrist Thomas Nabrich über die nächsten Schritte des Trios.

0381-Magazin: Ihr habt am 12. Mai den Wettbewerb „Sing deinen Song für Rostock“ gewonnen und präsentiert jetzt die Hansestadt. Wie fühlt sich das für Euch an?
Thomas: Es ist wirklich ein tolles Gefühl! Man hat uns so viel Vertrauen geschenkt – sei es im Vorfeld durch das Online-Voting der OZ, im Publikum vor der Bühne oder durch die Jury. Wir hatten gewisse Erwartungen an uns selbst - so persönlich, aussagekräftig und vor allem so ehrlich wie möglich aufzutreten.Wir glauben, dass wir das soweit ganz gut gemeistert haben.

Abgestimmt wurde während der Live-Show im Zwischenbau durch eine vierköpfige Jury bestehend aus Musiker Thomas Lehner (FIVE MAN ON THE ROCKS), Sophie Karras (Ostseewelle Hit-Radio MV), Professor Oliver Krämer (HMT Rostock) und Redakteur Kay Steinke (OSTSEE-ZEITUNG). Die Stimme der OZ wurde durch eine Online-Umfrage digital bestimmt. 4005 Leser gaben, nach eigenen Angaben der Tageszeitung, ihre Stimmen ab und 48 Prozent davon wählten ESCO mit ihrem Titel „Mehr als nur gewöhnlich“.

0381-Magazin: Ihr kommt alle aus Rostock beziehungsweise aus der Umgebung. Habt ihr Euch damals auf der Schule kennen gelernt?
Thomas: Angefangen haben Eric und ich zusammen in der Coverband Relax. Zudem war ich parallel noch bei Kyuchu und hatte keine Zeit für das gewünschte weitere Projekt von Eric. Als sich meine Band dann zerschlug, war er mit Songideen zur Stelle und wir gründeten ESCO. Es folgte ein Contest bei Antenne MV und wir erhielten die ersten wichtigen Kontakte in der Musikszene. Unser Bassist Rigo erschien später auf der Bildfläche. Wir kannten uns schon über unsere Frauen. Er spielte damals und heute für die foolproof band, eine Mischung aus Soul, Pop und Funk. Irgendwie viel der Groschen aber noch nicht. Erst als er für uns das Video „Glaubst du dran“ produzierte, wurde aus einer bestehenden Freundschaft ein neues Bandmitglied, ohne groß Aufsehen zu machen.

0381-Magazin: Zurück zum Contest und ein Blick auf die anderen Bands: Susi Koch, SOAB und Filous. Nach dem Auftritt, was würdet ihr sagen, wer war für Euch die größte Konkurrenz, beziehungsweise hat euch sehr beeindruckt?
Thomas: Das Wort Konkurrenz nehmen wir in diesem Zusammenhang gar nicht so gerne in den Mund, schließlich wurden hier verschiedene Arten von Musik miteinander verglichen. Jede Band hatte seine eigene Art und Weise, die Stadt Rostock dem Zuhörer durch ausgeklügelte Melodien und Textinhalte nahe zu bringen. Angenommen, dies wäre nicht der Fall gewesen, dann hätten wir diese Konstellation der „Top 4“ womöglich gar nicht genießen dürfen.

Der Gewinner-Song „Mehr als nur gewöhnlich“ wurde textlich von Eric verfasst und erzählt von der Ungewöhnlichkeit und Schönheit der Stadt und seines Umlandes. Die passenden Beats kamen in gemeinsamen und langen Nächten der Band zustande und schafften es dem Song das richtige Feeling zu geben. Das Besondere an ESCO ist das fehlende Schlagzeug. Ersetzt wird es im Proberaum, wie auf der Bühne durch fiktive Drums auf einem I-pad.

0381-Magazin: Wie geht es jetzt weiter für Euch? Es stehen ja einige Konzerte an. Worauf freut ihr Euch am meisten?
Thomas: Wir verarbeiten erst einmal alle gewonnen Eindrücke, sammeln fleißig Feedback der Leute und arbeiten weiter an neuen Ideen, Songs und Videos. Wir freuen uns wirklich auf jedes kommende Konzert und somit auf jede neue Erfahrung, die wir durch diesen Wettbewerb machen dürfen. Einige Highlights sind uns ja bereits bekannt, wie zum Beispiel die Warnemünder Woche, Hanse Sail, sowie das Rostock Rockt 2018, auf die wir bereits sehr gespannt sind.

Geprobt wird für die anstehenden Auftritte im Bunker in der Neptunallee. Dieser besitzt eine große Anzahl von Proberäumen, die zwar nicht riesig sind, aber ausreichend, um ESCO Platz zu geben.

0381-Magazin: Ein weiteres Highlight wird für Euch das Rock die Borke am 24. Juni in Gelbensande sein. Veranstalter des Festivals und Wettbewerbs sind die Kunstkiste Willershagen, der Sportverein Gelbensande und Radio Paradiso. Mit welchem Song tretet ihr dort an?
Thomas: Das ist richtig – beworben haben wir uns bei „Rock die Borke“, um bei dem Festival spielen zu dürfen. Wir finden es schön, dass es geklappt hat und ebenso, dass wir ein Teil dieses Wettbewerbs sein dürfen. Dafür haben wir unseren Song „Ich steh‘ neben mir“ unserer ersten EP „Bandsalat“ eingereicht. Eine lockere Nummer, die den Zuhörer abholt, wie wir finden.

ANTJE BENDA

Schreibe Deine Meinung zu „ESCO gewinnen „Sing deinen Song für Rostock“ ”