• K-zur-08
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.09.2017
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 16.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 22.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 23.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 25.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 26.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 28.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 29.09.2017
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 30.09.2017
  • K-vor-10
Bewerte diesen Artikel:

Musik aus Rostock

Große Klänge auf kleinem Raum

Große Klänge auf kleinem Raum

Feb 17
Der Anspruch an handgemachte Musik steigt. So sollen es gerne immer viele Musiker sein, die ihre Instrumente perfekt beherschen, die Songs sollen kreativ und stimmungsvoll sein und zum Mitsingen einladen. Doch die selben Effekte erreichen Pierre Sandeck an der E-Gitarre und Nele Wichert am Tenor-Saxophon mit ihrer 2-Personen-Bigband. Seit einiger Zeit sind sie gemeinsam unterwegs und erfreuen Gäste von Hochzeiten und Feierlichkeiten. Doch das soll nur der Anfang sein … VON ANNE ROLOFF

0381-Magazin: Wie habt zueinander gefunden?
Pierre: Wir kennen uns von unserem Studium an der HMT. Bei verschiedenen Projekten der Pop-World-Abteilung haben wir gemeinsame musikalische Vorlieben und große Humor-Schnittmengen entdeckt. Wir haben uns dann eine Zeit lang aus den Augen verloren, jeder hat eigene Projekte verfolgt. Nachdem wir uns zufällig in der Kröpelinerstraße über den Weg gelaufen sind, haben wir erstmal intensiv Kaffee getrunken und da kam uns die Idee, wieder gemeinsam Musik zu machen. So ist dann das Duo entstanden, wir haben Material gesichtet und wöchentlich geprobt. Im September 2014 hatten wir unseren ersten Auftritt.

0381-Magazin: Welches Publikum wollt ihr ansprechen, bzw. wer ist eure Zielgruppe?
Nele: Prinzipiell schließen wir niemanden aus, es gibt viele Leute, denen unsere Musik gefällt – dem Freund handwerklich gutgemachter Instrumentalmusik genauso wie dem ausgesprochenen Jazz-Liebhaber. Wir haben aber auch persönliche Lieblingslieder, zum Beispiel von Robbie Williams, Lana del Rey, Depeche Mode, Sting und Lou Reed arrangiert, die kommen auch immer ziemlich gut an, unsere Zielgruppe ist also musikalisch sehr breit gefächert.

0381-Magazin: Bisher seid ihr als Duo eher auf Privatfeiern unterwegs, was natürlich ein nettes Zubrot ist? Doch warum nicht die große Öffentlichkeit?
Pierre: Auf einer großen Open-Air-Bühne würde die Kleinraum Bigband vielleicht doch etwas verloren aussehen. Ein großes Publikum schließt das allerdings nicht aus, wir haben zum Beispiel bei der Ü30-Party in der Stadthalle die Jazz-Lounge bespielt, da hatten wir zeitweise sehr viele Zuhörer. Und im Juni 2016 haben wir im Pfarrhofgarten von Bernitt einen sehr schönen Jazz-Brunch veranstaltet – das war ein tolles Konzert mit viel Publikum. Grundsätzlich halten wir, was wir versprechen – facettenreichen Hörgenuss auch auf engstem Raum und weiterhin sehr gern im privaten Rahmen zum Beispiel bei Trauungen, als Geburtstagsüberraschung oder bei Burlesque-Partys.

0381-Magazin: Ihr arrangiert moderne und bekannte Songs von z.B. Depeche Mode und Lana del Rray um, genauso wie alte Klassiker von Johann Sebastian Bach und Bernie Miller. Wie kann man sich so ein Umsetzungsprozess bei euch vorstellen?
Nele: Das ist wirklich gar nicht so einfach, schließlich müssen wir das Fehlen von Schlagzeug und Bass kompensieren – das ist aber auch der Reiz an dieser Besetzung. Pierre hat seinen Spaß daran, der E-Gitarre Groove und Rhythmus einer ganzen Band zu entlocken. Die Melodien und Soli übernimmt meistens Nele, damit Pierre aber auch mal ein Solo spielen darf, bewegt sich das Saxophon dann für Basslinien in seine tiefsten Lagen. So kehren wir das klassische Verhältnis von Hauptstimme und Begleitung auch mal um und haben auch „nur“ zu zweit ein
volles Klangbild.

0381-Magazin: Und wie ist das mit J.S. Bach? Wie seid ihr denn darauf gekommen? War das eine besondere Herausforderung?
Pierre: Wir sind beide passionierte Freizeit-Bach-Interpreten. Im Rahmen unseres Studiums gehörte Klavier zu den sogenannten Pflichtfächern, dadurch kamen wir in die Verlegenheit und den Genuss, uns mit seiner Musik auseinanderzusetzen. Seine Melodien sind zeitlos schön und vielerorts im Jazz wieder zu finden. Insofern war der Schritt geradezu logisch, ein, zwei Kompositionen von ihm ins Programm aufzunehmen und so einen musikalischen Bogen von 300 Jahren zu haben. Die beiden Inventionen, die wir uns ausgesucht haben, sind ursprünglich für Tasteninstrumente geschrieben worden. Wir mussten jedoch lediglich mit den Tonarten etwas tricksen und sonst einfach die beiden Stimmen aufteilen – Nele übernimmt quasi die rechte Hand, ich die linke.

0381-Magazin: Gibt es Pläne, die eine Erweiterung eurer kleinen Bigband betreffen?
Nele: Nein, dann müssten wir uns ja umbenennen.

Schreibe Deine Meinung zu „Große Klänge auf kleinem Raum”