• K-zur-04
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 21.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.05.2019
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 24.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 27.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.05.2019
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.05.2019
  • K-vor-06
Bewerte diesen Artikel:

Sport

Lange Tradition: Triathlon in Rostock

Lange Tradition: Triathlon in Rostock

Aug 13

Der Name steht für Erfolg, für Qualen, für den Willen es zu schaffen. Die Realerts haben dem deutschen Triathlon zur internationalen Größe verholfen. Ihre Wurzeln liegen in Rostock, beim TC Fiko. Grund genug, sich mal mit dem alten Heimatverein der Sportikonen zu befassen. Wir haben uns daher mit Katrin Steinhagen getroffen und sie zur aktuellen Situation im Verein, der schwierigen Talentsuche und zum anstehenden 31. Rostocker Triathlon befragt.

 

0381-Magazin: Was unterscheidet euch denn von den Breitensportlern?
Ich glaube man kann sagen, dass der TC Fiko der einzige Verein in Rostock ist, der den Triathlon in einem solchen Umfang und mit einer leistungssportlichen Zielsetzung betreibt. Wir arbeiten auch in nach den Leistungssportkriterien der Hansestadt und des Landessportbundes. Zum 1. August werden wir dann auch einen neuen leistungssportlichen Trainer für den Bereich Triathlon einstellen, den Bengt Behrens, welcher aus dem Schwimmbereich kommt, früher auch selbst professioneller Schwimmer war, viel Erfahrung mit bringt und selbst auch ambitionierter Triathlet ist. Unser Ziel ist es zudem von klein auf an, also schon ab der ersten Klasse mit der Sichtung zu beginnen um auch mal wieder den einen oder anderen Raelert zu bekommen, also auch Sportler die bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften teilnehmen. Und im Nachwuchsbereich gilt es Junioren dazu zu befähigen, die bei den Junioreneuropa- oder -Weltmeisterschaften teilnehmen zu können. Das war in den vergangenen Jahren leider nicht mehr möglich. Daher mussten wir in diesem Bereich neu starten und ein neues Konzept auf die Beine stellen. Fiko hat sonst immer von Quereinsteigern gelebt. Das geht allerdings heute nicht mehr, gerade bei den Jungs ist die Leistungsdichte mittlerweile so hoch. Es ist ein sehr umfangreicher Sport, da muss man heutzutage schon früh anfangen. Zudem muss man sich klar machen, wer im Nachwuchsbereich in MV vorne dabei ist, der gehört auch zu den Besten Deutschlands. Das liegt nicht unbedingt an Rostock, sondern an Neubrandenburg. Dort findet man den erfolgreichsten Triathlon-Verein im Nachwuchsbereich in ganz Deutschland. Deren Leistungen sind natürlich auch ein bisschen Maßstab für unsere Sportler. Wenn man deren Leistungsniveau erreicht, mischt man vorne mit. Allerdings sind dadurch die Normen auf der Landesebene schon sehr hoch, was es nicht gerade leicht macht.


0381-Magazin: Wie kam es denn dazu, dass man mit den Raelerts plötzlich gleich zwei “Supertalente” hatte?
Die Beiden kommen ja eigentlich aus dem Schwimmbereich. Hier muss man die Verdienste von Wolfgang Wassermann nennen, welcher Anfang der 90er Jahre in Rostock den Triathlon als Leistungssport aufgebaut hat. Durch ihn sind dann nicht nur die Raelerts, sondern auch viele weitere Sportler zu Erfolgreichen Triathleten geworden. es gehört natürlich auch ein wenig Glück dazu, wenn von 1000 Athleten mal zwei dabei sind, die dann zur Weltklasse gehören. Dazu braucht es aber auch mehr als das, nämlich Biss! Es ist ein langer Weg zum Erfolg, da braucht man Durchhaltevermögen. Auch die Raelerts haben es erst spät geschafft, den Triathlon quasi zu ihrem Beruf zu machen.


0381-Magazin: Wie schafft man es, für diese – auch trainingsintensive Sportart – eine Begeisterung zu erhalten?
Dazu braucht man vor allem ein gutes Team und eine gut trainingsgruppe. Es ist wichtig, dass da alle an einem Strang ziehen, dann funktioniert das auch. Wenn es dann mal einen gibt, der nicht so richtig Lust hat, dann wird dem auf die Schulter geklopft. Es hilft schon sich gegenseitig zu motivieren. In dieser Sportart ist man ja vor allem im Wettkampf ein Einzelkämpfer. Das Training aber, lebt vom Team. Ich selbst habe mit den Raelerts trainieren können, da wird man dann auch mitgezogen, und das motiviert unheimlich.


0381-Magazin: Wie unterstützt ihr eure Sportler, Triathlon ist ja keine billige Sportart!
Bei den Kleinen ist es ja so, dass sie am Anfang noch gar kein Rennrad fahren, sondern erst einmal ein normales Rad nutzen. Aber der vierten oder fünften Klasse verleihen wir dann Räder, welche wir von unserem Sponsor dem Radhaus gesponsert bekommen haben. Aber auch alte Neopren-Anzüge, zum Beispiel von den Raelerts stellen wir unseren Sportlern zur Verfügung. Gerade am Anfang ist es jedoch wichtiger, den Spaß an der Sportart zu entdecken. Das ist auch wichtiger als die technische Ausstattung. Bei uns wird vieles weitergereicht und mehrfach verwendet. Wenn wir in die Trainingslager fahren, gibt es auch Zuschüsse vom Verein oder vom Landesverband. Und auch die Fahrten zu den Wettkämpfen können wir zu einem gewissen Anteil bezuschussen.


0381-Magazin: In einigen Vereinen hört man vom Leid, dass viele ehrenamtlich arbeitende Leute wegbrechen, hab ich ähnliche Probleme?
Wir haben da wirklich viel Glück und sehr ambitionierte Leute, ein Vorstand, der Hand in Hand arbeitet, aber auch die Trainer und Übungsgruppenleiter. Alle sind wirklich ein super Team geworden. Und auch im Nachwusch tut sich was, viele machen schon in jungen Jahren ihren Übungsleiter-Schein oder auch Trainer-Schein. Wir versuchen auch die jungen Leute  früh mit einzubinden. Es ist wichtig, wenn sie auch Verantwortung übernehmen können, zum Bespiel bei Veranstaltungen. Im Grunde ziehen bei uns wirklich alle an einem Strang, alle haben das gleiche Ziel. Das macht schon Spaß!


0381-Magazin: Nun steht im September ja der Rostocker Triathlon in Warnemünde an, erzähl uns doch mal was dazu.

Der Rostocker Triathlon wird am 14. September stattfinden. Unter anderem geht es über die olympische aber auch die Sprint Distanz. Wobei die letztere bereits ausgebucht ist. Ich kann aber auch jedem davon abraten, sein Triathlon-Debüt auf einer olympischen Distanz zu machen. Wir bieten daher die Staffel an, was den Sport ja auch für ein breiteres Publikum und vielleicht auch für ansässige Unternehmen interessanter macht. Zudem haben wir mit Erdinger Alkoholfrei einen tollen Sponsor gewonnen. Der Rostocker Triathlon ist dadurch auch Teil der entsprechenden Tri-Open-Tour, was natürlich nochmal eine ganz andere Reichweite entfacht. Die teilnehmenden Sportler kommen mittlerweile aus dem gesamten Bundesgebiet, aber zum Beispiel auch aus Österreich. Auch touristisch ist es eine wertvolle Veranstaltung, da viele davor oder danach hier Urlaub machen. Es ist mittlerweile die 31. Auflage und damit die Triathlon-Veranstaltung mit der längsten Tradition in Ostdeutschland. Begonnen hat alles mit einem Artikel, den Klaus Jahn und Werner Weber einmal in der Züricher Zeitung lasen. Es handelte natürlich vom Triathlon und kurz darauf hatten sie sich dann dazu entschlossen dies auch hier in Rostock umzusetzen. Bei der ersten Auflage wurde noch in der Schwimmhalle geschwommen.

PAUL FLEISCHER


Schreibe Deine Meinung zu „Lange Tradition: Triathlon in Rostock”