• K-zur-04
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 01.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 02.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 03.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 04.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 05.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 06.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 07.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 08.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 09.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 10.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 11.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 12.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 13.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 14.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 15.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 16.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 17.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 18.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 19.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 20.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 21.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 22.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 23.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 24.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 25.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 26.05.2018
  • Rostock Party- Konzert- & Kultur-Veranstaltungen für den 27.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 28.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 29.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 30.05.2018
  • Rostock Party / Partys / Konzerte / Kultur / Veranstaltungen für den 31.05.2018
  • K-vor-06

DIE 0381 MAI 2018 ZUM DURCHBLAETTERN


Adressen in und um Rostock

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.)

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) Rostock


ADRESSE

Warnowufer 55
18057 Rostock


KONTAKT

FON 0381 2036084
WEB www.compagnie-de-comedie.de

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Partybilder / Partyfotos

Bühne 602 (Compagnie de Comedie e.V.) - Veranstaltungen

insgesamt 25 Veranstaltungen
Mi 23.05.2018
19.00 Uhr
Bühne

Eine Frauen-Alternative des Schiller-Klassikers
Theatergruppe Die Freigeister

Es ist die bekannte Geschichte zweier ungleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Der eine strahlend, klug und gewandt, der andere hässlich, verbittert und verschlagen. Der eine Student, der sich der Liebe der schönen Amalia sicher ist. Der andere zuhause, allein und zerfressen von Hass.
Es ist auch die Geschichte zweier gleicher Brüder, Karl und Franz Moor. Beide abhängig von der Liebe ihres Vaters - wird sie ihnen entzogen, so taumeln sie in Raserei. Beide fähig zu hassen, zu töten, in völliger Teilnahmslosigkeit ihren Mitmenschen beim Untergang zuzuschauen.
Und es ist die bekannte Geschichte von Friedrich Schiller, im Original fast ausschließlich mit Männern besetzt. Doch bei der Interpretation der Theatergruppe 'Freigeister', unter der Regie von Christof Lange, werden junge Darstellerinnen die Hauptrollen übernehmen. Denn die Sehnsucht nach Anerkennung und die Suche nach der eigenen Bedeutung, spielen für das weibliche Geschlecht eine mindestens genauso große Rolle. Und womöglich eine noch größere im 21. Jahrhundert.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDIE RÄUBER_INNEN Kommentieren...   
Fr 25.05.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett ROhrSTOCK Oldies

Nach der Wahl ist vor der Wahl! Wie wird es weitergehen? Wie immer!
Die Integration? Da sind wir schon gut dabei, deutsche Werte werden aber nicht vergessen.
Der Umweltschutz? Ach so ja, voll im Plan, wir arbeiten dran.
Der Diesel-Skandal? Wird alles aufgearbeitet, das braucht aber Zeit.
Die Inklusion? Da sind wir auf einem guten Weg, auch wenn es noch Problemchen gibt.
Der Umgang mit der AFD? Ja, mit denen werden wir uns auseinandersetzen, in einer guten Demokratie schaffen wir was!
Es scheint also alles in Ordnung. Man wird sehen... im neuen ROhrSTOCK-Programm „Die Scheinheiligen!"

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDie Scheinheiligen! Kommentieren...   
Sa 26.05.2018
20.00 Uhr
Bühne

Komödie von Norm Foster
Deutsch von Ursula Grützmacher-Tabori

Regie: Manfred Gorr
Ausstattung: Harry Behlau
Choreographie: Romy Hochbaum

Es spielen: Katja Klemt und Peer Roggendorf
An der Gitarre: Matthias Kaye

Rudy und Nora treffen sich nach fast vier Jahren zufällig in einem Restaurant. Sie waren mal ein Paar! Das Wiedersehen ist Freude und Erinnerung zugleich.
Norm Foster, Kanadas erfolgreichster und meistgespielter Komödienautor, schickt die beiden in Rückblicken durch die Höhen und Tiefen ihrer Beziehung. Das Restaurant verwandelt sich in den Blumenladen - den Ort, an dem sie sich einst kennenlernten -, in das Baseballstadion - wo sie ihr erstes, eher verunglücktes Date hatten -, in die Terrasse - auf welche sich die Frischvermählten vor dem Hochzeitstrubel flüchteten - usw. Mit viel Humor, einem feinen Gespür für Zwischentöne und genauer Beobachtung der kleinen Situationen, in denen sich alles offenbart, zeichnet Foster die Liebe der beiden. Ein Stück so berührend wie komisch und doch auch ganz einfach.
Ein kanadischer Kritiker empfahl nach der Uraufführung: „Das perfekte Theaterstück für das erste Date."

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Abendkasse 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet


Schreibe ein Kommentar zuZWEI WIE WIR Kommentieren...   
Sa 26.05.2018
22.00 Uhr
Musik

Musik, Geschichten, Tanz
Mit Jacqueline Boulanger
Produktion: Compagnie de Comédie und Wolfgang Schmiedt

Heute wird wieder nach Nachtperlen „getaucht".
Es handelt sich dabei um die Veranstaltungsreihe „Nachtperlen" mit Musik, Licht, einem fantastischen Ausblick von der Terrasse auf die Warnow, Parkplätzen ohne Ende und vor allem: spannenden Gästen und Gastgebern!
Gastgeberin dieser Nacht wird Jacqueline Boulanger sein, die ab 23:00 Uhr mit kurzen literarischen und musikalischen Perlen den Abend beginnt.
Spätestens ab 23:30 Uhr wird sie die Tanzfläche eröffnen, selbst an den Turntables stehen und Ihr - die Tänzerinnen und Tänzer - werdet zu Perlen der Nacht!

22:00 Uhr: Einlass
23:00 - 23:20 Uhr: Nachtperlenschau
23:30 Uhr: Schwof

Nächste Termine:
23.06.2018 von 22:00 - 3:00 Uhr

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuNACHTPERLEN Kommentieren...   
Do 31.05.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett DIETRICH & RAAB
 
Sie sind wieder da! Beim Rostocker Kabarettduo DIETRICH & RAAB geht es wie gewohnt Schlag auf Schlag: Kaum sind sieben Jahre vorbei - zack, ist das neue Programm fertig.
In der Zwischenzeit haben sie die Seelenlage der Nation ergründet und dafür in der ganzen Republik gastiert: München, Frankfurt/Main, Pölchow ... Eben noch ein Land im Aufnahmezustand. Jetzt schon getroffene Gesellschaft. Die Zeiten werden komplexer - die Menschen: nicht. Nun stehen DIETRICH & RAAB vor der Frage: Eingreifen oder Aussteigen? Die Lobby zum Beruf machen? Oder auf die Monsanto-Finsternis warten?
Und selbstverständlich kommen die Kabarettisten dabei wieder einmal zu entscheidenden Antworten und Lösungen. Bissige politische Satire zwischen Flächenland und Flächenbrand, Verschwörungstheorien und -praxis, Wellnessflair und Bürgerwehr.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDas Imperium schlägt was vor Kommentieren...   
Fr 01.06.2018
19.00 Uhr
Musik

Funny van Dannen wurde 1958 als Franz Josef Hagmanns in Tüddern bei Sittard (NL) an der holländischen Grenze geboren. Mit 16 fing er an, Lieder in seiner Muttersprache, einem südholländischen Dialekt (Limburg), zu schreiben und zur Gitarre vorzutragen. 1978 zog er nach Berlin um dort als freier Maler zu leben. Er absolvierte eine Lehre zum Werbegrafiker und spielte in etlichen kurzlebigen Bands („Dilettant de Luxe“, „Die Träumenden Knaben“), war Mitbegründer der „Lassie Singers“ und trat ab 1987 solo mit seinen selbstverfassten Geschichten, Liedern und Gedichten auf. 1991 wurde sein erstes Buch „Spurt ins Glück“ veröffentlicht, dem bis 2015 sieben weitere folgten, zuletzt „An der Grenze zur Realität“.
Im Jahre 1995 erschien seine erste CD „Clubsongs“, die seinen Erfolg als Liedermacher begründete. In den folgenden Jahren entwickelten sich Songs wie „Als Willy Brandt Bundeskanzler war“, „Nana Mouskouri”, „Freundinnen” oder „Herzscheisse” zu wahren Evergreens und sind mittlerweile auch einem Publikum bekannt, das weit über seine Stammhörerschaft hinaus reicht.
Neben seinen musikalischen Tonträger- Veröffentlichungen und ausgedehnten Tourneen ist Funny van Dannen auch noch als bildender Künstler tätig.
Schreibe ein Kommentar zuFUNNY VAN DANNEN Kommentieren...   
Do 07.06.2018
17.00 Uhr
Bühne

Theaterfestival (Rencontre sur scène)
Alle Aufführungen finden in der BÜHNE 602 im Rostock Stadthafen statt.
 
Donnerstag, 07.06.2018
ab 17 Uhr 
Die Zukunft im Taschentuch. Eine Schleimprobe.
Pink Gorilla Institute (Rostock)
Dieses im Gefängnis entstandene Performancestück bietet persönliche Vorhersagen während es gleichzeitig über Umweltkatastrophen und die Grenzen der Wissenschaft nachdenkt.
 
***
 
18:00 Uhr 
Jean-Luc Lagarce (1990)
Juste la fin du monde Schauspiel (2h30)
La Compagnie Mirifique (Nantes)
Juste la fin du monde raconte l’histoire d’un fils, Louis, qui revient dans sa famille après douze années d'absence. Personne ne sait pourquoi il a décidé de revenir, mais chacun espère réussir à découvrir les raisons de sa disparition et plus encore, celles de son retour. Ils sont déterminés à lui dire ce qu’ils ont sur le cœur : la douleur de l’abandon et du silence, la joie puis la déception de ne recevoir que des phrases elliptiques sur des cartes postales ordinaires, sans adresse de retour. Quant à Louis, il puise dans ses dernières forces pour trouver le courage de leur avouer sa mort prochaine.  
Mise en scène: Alban Retail & Louise Dejour-Chobodická ; Assistés par Samantha Früh.
Distribution:
Louis: Alban Retail & Louise Dejour-Chobodická
La Mère: Noémie Herbreteau
Suzanne: Lucie Naveau
Antoine: Andrey Kiselev
Catherine: Anne-Claire Becque
 
***
 
21 Uhr
Le Bruit et la Rumeur (17min)
Étrange Miroir (Nantes)
Le Bruit et la Rumeur aborde de manière sensible le mécanisme des préjugés qui orientent notre perception de l’autre, de l’étranger. En créant un univers graphique et sonore original, ce travail souhaite proposer un regard nouveau qui participe à ouvrir un espace de réflexion.
Réalisation : étrange miroir, Marie Arlais et Raphaël Rialland. 2011. 
 
Freitag, 08.06.2018
ab 17 Uhr
Die Zukunft im Taschentuch. Eine Schleimprobe.
Pink Gorilla Institute (Rostock)
Dieses im Gefängnis entstandene Performancestück bietet persönliche Vorhersagen während es gleichzeitig über Umweltkatastrophen und die Grenzen der Wissenschaft nachdenkt.
 
***
 
18:00 Uhr 
Filippo T. Marinetti (1909)
Les Poupées électriques Schauspiel (1h30)
Atelier de théâtre (Rostock)
Mise en scène: Christoph Behrens, Nathalie Bisdorff, assisté par Lena Lowitzki
Distribution:
John, Robot n°1: Maren Weiss
Juliette, Robot n°2: Lisa Marie Böhm
Mary, Robot n°3: Christoph Behrens
Paul, Robot n°4: Elisa Barteleit
Vlogeuse, Robot n°5: Stefanie Dill
Les Poupées électriques, pièce expérimentale qui accompagnera la vie de l’auteur et qui sera réélaborée et synthétisée, se base sur la pensée centrale du futuriste controversé franco-italien Filippo Tommaso Marinetti. Dans son Manifeste du Futurisme (1909) qui accompagna la publication des Poupées, l’auteur affirme: "Nous voulons protester contre l’exclusivité d’inspiration que subit de plus en plus la littérature d’imagination. Sauf de nobles, mais trop rares exceptions, en effet, poèmes et romans semblent ne plus pouvoir être consacrés qu’à la femme et à l’amour. C’est un leitmotiv obsédant, un déprimant parti-pris littéraire. La femme est-elle donc le seul départ et le seul but de notre essor intellectuel, l’unique moteur de notre sensibilité?" Les Poupées électriques devient ainsi un dispositif pour décentrer la femme, nœud dramatique de nombreuses histoires d’amour dans le canon littéraire. Notre performance actualise cette réclamation futuriste : en animant le personnage du robot, nous interrogeons les conséquences du post-humain dans les économies affectives du quotidien de la société du web 2.0. : la technicisation de l’amour et de la sexualité. Le spectacle nous pose enfin la question si les contacts en live, entre êtres humains corporels, en coprésence, vis-à-vis, tête à tête, sont encore à la hauteur du XXIème siècle.
 
***
 
20:30 Uhr
Partial Deliveries
Emma Bennett (Leeds)
This piece presents moments from the artist’s self-modifying repertoire of shouting, birdsong imitation, and contentless small-talk. Emma will interpret a selection performance scores, responding live to visual, textual and audio cues to create unexpected, funny and intricate verbal compositions.
 
***
 
21:30 Uhr 
M.E.
Aude Fondard (Marseille/Berlin)
Myalgic Encephalomyelitis is often erroneously called "chronic fatigue syndrome" and the people concerned have to face many prejudices. This performance is a tribute to their unknown suffering.

Schreibe ein Kommentar zuRencontre sur scène Kommentieren...   
Fr 08.06.2018
17.00 Uhr
Bühne

Theaterfestival (Rencontre sur scène)
Alle Aufführungen finden in der BÜHNE 602 im Rostock Stadthafen statt.
 
Donnerstag, 07.06.2018
ab 17 Uhr 
Die Zukunft im Taschentuch. Eine Schleimprobe.
Pink Gorilla Institute (Rostock)
Dieses im Gefängnis entstandene Performancestück bietet persönliche Vorhersagen während es gleichzeitig über Umweltkatastrophen und die Grenzen der Wissenschaft nachdenkt.
 
***
 
18:00 Uhr 
Jean-Luc Lagarce (1990)
Juste la fin du monde Schauspiel (2h30)
La Compagnie Mirifique (Nantes)
Juste la fin du monde raconte l’histoire d’un fils, Louis, qui revient dans sa famille après douze années d'absence. Personne ne sait pourquoi il a décidé de revenir, mais chacun espère réussir à découvrir les raisons de sa disparition et plus encore, celles de son retour. Ils sont déterminés à lui dire ce qu’ils ont sur le cœur : la douleur de l’abandon et du silence, la joie puis la déception de ne recevoir que des phrases elliptiques sur des cartes postales ordinaires, sans adresse de retour. Quant à Louis, il puise dans ses dernières forces pour trouver le courage de leur avouer sa mort prochaine.  
Mise en scène: Alban Retail & Louise Dejour-Chobodická ; Assistés par Samantha Früh.
Distribution:
Louis: Alban Retail & Louise Dejour-Chobodická
La Mère: Noémie Herbreteau
Suzanne: Lucie Naveau
Antoine: Andrey Kiselev
Catherine: Anne-Claire Becque
 
***
 
21 Uhr
Le Bruit et la Rumeur (17min)
Étrange Miroir (Nantes)
Le Bruit et la Rumeur aborde de manière sensible le mécanisme des préjugés qui orientent notre perception de l’autre, de l’étranger. En créant un univers graphique et sonore original, ce travail souhaite proposer un regard nouveau qui participe à ouvrir un espace de réflexion.
Réalisation : étrange miroir, Marie Arlais et Raphaël Rialland. 2011. 
 
Freitag, 08.06.2018
ab 17 Uhr
Die Zukunft im Taschentuch. Eine Schleimprobe.
Pink Gorilla Institute (Rostock)
Dieses im Gefängnis entstandene Performancestück bietet persönliche Vorhersagen während es gleichzeitig über Umweltkatastrophen und die Grenzen der Wissenschaft nachdenkt.
 
***
 
18:00 Uhr 
Filippo T. Marinetti (1909)
Les Poupées électriques Schauspiel (1h30)
Atelier de théâtre (Rostock)
Mise en scène: Christoph Behrens, Nathalie Bisdorff, assisté par Lena Lowitzki
Distribution:
John, Robot n°1: Maren Weiss
Juliette, Robot n°2: Lisa Marie Böhm
Mary, Robot n°3: Christoph Behrens
Paul, Robot n°4: Elisa Barteleit
Vlogeuse, Robot n°5: Stefanie Dill
Les Poupées électriques, pièce expérimentale qui accompagnera la vie de l’auteur et qui sera réélaborée et synthétisée, se base sur la pensée centrale du futuriste controversé franco-italien Filippo Tommaso Marinetti. Dans son Manifeste du Futurisme (1909) qui accompagna la publication des Poupées, l’auteur affirme: "Nous voulons protester contre l’exclusivité d’inspiration que subit de plus en plus la littérature d’imagination. Sauf de nobles, mais trop rares exceptions, en effet, poèmes et romans semblent ne plus pouvoir être consacrés qu’à la femme et à l’amour. C’est un leitmotiv obsédant, un déprimant parti-pris littéraire. La femme est-elle donc le seul départ et le seul but de notre essor intellectuel, l’unique moteur de notre sensibilité?" Les Poupées électriques devient ainsi un dispositif pour décentrer la femme, nœud dramatique de nombreuses histoires d’amour dans le canon littéraire. Notre performance actualise cette réclamation futuriste : en animant le personnage du robot, nous interrogeons les conséquences du post-humain dans les économies affectives du quotidien de la société du web 2.0. : la technicisation de l’amour et de la sexualité. Le spectacle nous pose enfin la question si les contacts en live, entre êtres humains corporels, en coprésence, vis-à-vis, tête à tête, sont encore à la hauteur du XXIème siècle.
 
***
 
20:30 Uhr
Partial Deliveries
Emma Bennett (Leeds)
This piece presents moments from the artist’s self-modifying repertoire of shouting, birdsong imitation, and contentless small-talk. Emma will interpret a selection performance scores, responding live to visual, textual and audio cues to create unexpected, funny and intricate verbal compositions.
 
***
 
21:30 Uhr 
M.E.
Aude Fondard (Marseille/Berlin)
Myalgic Encephalomyelitis is often erroneously called "chronic fatigue syndrome" and the people concerned have to face many prejudices. This performance is a tribute to their unknown suffering.

Schreibe ein Kommentar zuRencontre sur scène Kommentieren...   
Sa 09.06.2018
20.00 Uhr
Bühne

Improtheater ARThus / Die Freispieler
 
Improtheater ARThus
FreiSpiel
Eine Show voller Abwechslung. Alles ist möglich, nichts vorhersehbar. Jede Vorstellung ist neu und immer wieder anders, denn wir, die Gruppe FreiSpiel, stellen uns dem Abenteuer, nicht zu wissen, was auf der Bühne passiert. Wir nutzen die ganze Bandbreite des Improvisationstheaters, spielen mit Themen, Charakteren, Stilen und Emotionen. Dafür brauchen wir keine Kostüme, kein Bühnenbild und keinen Regisseur. Das Einzige, was wir benötigen, sind die Vorgaben des Publikums. Sie sind der Ausgangspunkt und die Inspiration für unterschiedlichste Szenen oder längere Geschichten. Lustvoll, spannend und direkt aus dem Leben gegriffen.
Und während die Schauspieler auf der Bühne mit dem Risiko spielen, können Sie sich zurücklehnen und genießen.
Erwarten Sie also das Unerwartete!
Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)
 
Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.
 
Schreibe ein Kommentar zuVerspielt - ein Abend aus dem Bauch raus Kommentieren...   
So 10.06.2018
18.00 Uhr
Bühne

800 Jahre Rostock - Köster Klickermann ist dabei
Hans-Peter Hahn und Peter Körner
gratulieren mit ihrem Rudolf-Tarnow-Programm

Sie kennen doch Rudolf Tarnow und seinen Köster Klickermann?
Dieser wohl berühmteste mecklenburgische Dorfschullehrer unterrichtete auf seine
ganz eigene Art und Weise mit Mutterwitz und Humor, doch manchmal auch mit Strenge und Rohrstock.
Sie werden das Gefühl haben, einen alten Bekannten zu treffen, wenn sie noch einmal erleben, wie Hans-Peter Hahn Gedichte von Tarnow vorträgt und spielt. Er scheint selber der Köster Klickermann zu sein. Sein Plattdeutsch versteht jeder. Peter Körner ist noch einmal sein Partner, der ihn auf dem Klavier oder Akkordeon begleitet.
Lassen sie sich zurückversetzen in die gaude olle Tied und genießen sie diesen unterhaltsamen Theaterabend

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zu800 Jahre Rostock - Köster Klickermann ist dabei 	Hans-Peter Hahn und Peter Körner Kommentieren...   
Do 14.06.2018
20.00 Uhr
Musik

Andreas Pasternacks wöchentliche „Jazztime" auf NDR 1 Radio MV gehört zu den beliebtesten hiesigen Radiosendungen, und nach zahllosen Liveauftritten reicht seine Fangemeinde weit über die Grenzen unseres Bundeslandes hinaus. Dabei resultiert die Begeisterung des Publikums nicht nur aus Pasternacks herausragender Bühnenpräsenz, sondern auch und vor allem aus seiner musikalischen Vielfalt. Begleitet von Koko Diran (Klavier) und Christian Ahnsehl (Gitarren, Mandoline) bringt Andreas Pasternack nun sein neues Programm zu Gehör - und wird sich erstmals auch der klassischen Musik widmen. Ein Abend mit Andreas Pasternack: Das sind Musik und Texte von Klassik bis Pop, auf unnachahmlich charmante und humorvolle Weise präsentiert von Rostocks Kultjazzer und seinen Musikern.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuAndreas Pasternack Kommentieren...   
Sa 16.06.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett kaHROtte

Wie schön mag es sein, die Nachbarin zu „beglücken", den Rivalen „auszubooten", den Schwachen zu verführen, die Gier zu stillen und schadenfroh mit anzusehen, wenn der Feind ins Fettnäpfchen tritt. Daran haben wir doch alle unsere Freude... Ja, der Fuchs steckt noch in uns. Das Kabarett kaHROtte legt mit seinem 6. Programm „Fuchs, Du hast uns ganz bestohlen" diese Aspekte unseres füchsischen Wesens offen. Welcher Fuchs bist Du: der Listige, der Trickreiche, der Dieb, der Betrüger, der Wohltäter, der Fallensteller? Die Gedanken sind frei, aber nicht gratis. Drum sei auch Du dabei, wenn die kaHROtte am 16. Juni um 20:00 Uhr in die Bühne 602 zur Fuchs-Hatz lädt - unter dem Motto: „Fuchs, Du hast uns ganz bestohlen".

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: Fuchs, du hast uns ganz bestohlen Kommentieren...   
So 17.06.2018
11.00 Uhr
Bühne

Ballett für Kinder und Erwachsene
Ballettschule „Fouetté"

Musik: A. Vivaldi, D. Schostakowitsch, C. Saint-Saens, F. List
Gedichte von Benjamin Bächle
Choreografie und Inszenierung: Galina Weber-Poukhlovski
Kostüme: Galina Weber

Es tanzen: Der Junge - Alexander Poukhlovski
Die Priesterin - Uta Handsche
Feuer - Anne Fugmann
Wasser - Katerina Detsyk
Luft - Ekaterina Poukhlovski
Erde - Johanna Traue

und die leichte Brise und der Sturm, die Blumen, die kleinen Wassertropfen und der Ozean, die Feuerfunken und das Feuer - kleine und große Tänzerinnen von der Ballettschule „Fouetté".

Von der ägyptischen, altgriechischen Mythologie bis zu unserer Zeit verbinden wir unseren Glauben, Gefühle und Charaktere mit vier Elementen: Wasser, Feuer, Erde, Luft - Elementen, aus welchen unsere Welt besteht.
Die Leichtigkeit der Luft, die Flexibilität des Wassers, die Beständigkeit der Erde und Ehrgeiz und Leidenschaft des Feuers werden die Elevinnen der Ballettschule „Fouetté" auf der BÜHNE 602 dem Publikum in einer einzigartigen Tanzshow darstellen!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDie vier Elemente Kommentieren...   
So 17.06.2018
15.00 Uhr
Bühne

Ballett für Kinder und Erwachsene
Ballettschule „Fouetté"

Musik: A. Vivaldi, D. Schostakowitsch, C. Saint-Saens, F. List
Gedichte von Benjamin Bächle
Choreografie und Inszenierung: Galina Weber-Poukhlovski
Kostüme: Galina Weber

Es tanzen: Der Junge - Alexander Poukhlovski
Die Priesterin - Uta Handsche
Feuer - Anne Fugmann
Wasser - Katerina Detsyk
Luft - Ekaterina Poukhlovski
Erde - Johanna Traue

und die leichte Brise und der Sturm, die Blumen, die kleinen Wassertropfen und der Ozean, die Feuerfunken und das Feuer - kleine und große Tänzerinnen von der Ballettschule „Fouetté".

Von der ägyptischen, altgriechischen Mythologie bis zu unserer Zeit verbinden wir unseren Glauben, Gefühle und Charaktere mit vier Elementen: Wasser, Feuer, Erde, Luft - Elementen, aus welchen unsere Welt besteht.
Die Leichtigkeit der Luft, die Flexibilität des Wassers, die Beständigkeit der Erde und Ehrgeiz und Leidenschaft des Feuers werden die Elevinnen der Ballettschule „Fouetté" auf der BÜHNE 602 dem Publikum in einer einzigartigen Tanzshow darstellen!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDie vier Elemente Kommentieren...   
Di 19.06.2018
19.00 Uhr
Bühne

Ein Stück über die Bombardierung Rostocks 1942 / Mit Schülern der Krusensternschule und des Schulcampus
Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: Feuersturm Kommentieren...   
Mi 20.06.2018
18.00 Uhr
Bühne

Mit Schülern der Borwinschule
Schreibe ein Kommentar zuPREMIERE: Fantastica Kommentieren...   
Do 21.06.2018
19.00 Uhr
Bühne

Friedrich Schillers "Die Räuber" stark gekürzt
Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 9 und 10  
 
Wie war's in der Schule? - Mutter, Vater, Kind...und Schule
Szenencollage in Eigenproduktion zum Thema Konflikten zwischen Eltern und Kindern bezüglich Schule
Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 9 und 11  
 
    Kneipenweisheiten
    Eigenproduktion
Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 10 und 11
der ecolea|Internationale Schule
Schreibe ein Kommentar zuDie Räuber Kommentieren...   
Fr 22.06.2018
19.00 Uhr
Bühne

Friedrich Schillers "Die Räuber" stark gekürzt
Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 9 und 10  
 
Wie war's in der Schule? - Mutter, Vater, Kind...und Schule
Szenencollage in Eigenproduktion zum Thema Konflikten zwischen Eltern und Kindern bezüglich Schule
Wahlpflichtkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 9 und 11  
 
    Kneipenweisheiten
    Eigenproduktion
Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel aus den Jahrgängen 10 und 11
der ecolea|Internationale Schule
Schreibe ein Kommentar zuDie Räuber Kommentieren...   
Sa 23.06.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett DIETRICH & RAAB
 
Sie sind wieder da! Beim Rostocker Kabarettduo DIETRICH & RAAB geht es wie gewohnt Schlag auf Schlag: Kaum sind sieben Jahre vorbei - zack, ist das neue Programm fertig.
In der Zwischenzeit haben sie die Seelenlage der Nation ergründet und dafür in der ganzen Republik gastiert: München, Frankfurt/Main, Pölchow ... Eben noch ein Land im Aufnahmezustand. Jetzt schon getroffene Gesellschaft. Die Zeiten werden komplexer - die Menschen: nicht. Nun stehen DIETRICH & RAAB vor der Frage: Eingreifen oder Aussteigen? Die Lobby zum Beruf machen? Oder auf die Monsanto-Finsternis warten?
Und selbstverständlich kommen die Kabarettisten dabei wieder einmal zu entscheidenden Antworten und Lösungen. Bissige politische Satire zwischen Flächenland und Flächenbrand, Verschwörungstheorien und -praxis, Wellnessflair und Bürgerwehr.

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Veranstaltungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDas Imperium schlägt was vor Kommentieren...   
Sa 23.06.2018
22.00 Uhr
Musik

Musik, Geschichten, Tanz
Mit Jacqueline Boulanger
Produktion: Compagnie de Comédie und Wolfgang Schmiedt

Heute wird wieder nach Nachtperlen „getaucht".
Es handelt sich dabei um die Veranstaltungsreihe „Nachtperlen" mit Musik, Licht, einem fantastischen Ausblick von der Terrasse auf die Warnow, Parkplätzen ohne Ende und vor allem: spannenden Gästen und Gastgebern!
Gastgeberin dieser Nacht wird Jacqueline Boulanger sein, die ab 23:00 Uhr mit kurzen literarischen und musikalischen Perlen den Abend beginnt.
Spätestens ab 23:30 Uhr wird sie die Tanzfläche eröffnen, selbst an den Turntables stehen und Ihr - die Tänzerinnen und Tänzer - werdet zu Perlen der Nacht!

22:00 Uhr: Einlass
23:00 - 23:20 Uhr: Nachtperlenschau
23:30 Uhr: Schwof

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.

 


Schreibe ein Kommentar zuNACHTPERLEN Kommentieren...   
Mo 25.06.2018
19.00 Uhr
Bühne

Eigenproduktion zum Thema Fremdenangst
    Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel Jahrgang 7  
 
Flimmerkiste   
    Eigenproduktion zum Thema Medienkonsum
Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel Jahrgang 8       
der ecolea|Internationale Schule
Schreibe ein Kommentar zuDie sieben Geißlein oder Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Kommentieren...   
Di 26.06.2018
19.00 Uhr
Bühne

Eigenproduktion zum Thema Fremdenangst
    Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel Jahrgang 7  
 
    Flimmerkiste   
    Eigenproduktion zum Thema Medienkonsum
Wahlpflichkurs Darstellendes Spiel Jahrgang 8       
der ecolea|Internationale Schule
Schreibe ein Kommentar zuDie sieben Geißlein oder Wer hat Angst vorm schwarzen Mann? Kommentieren...   
Fr 29.06.2018
20.00 Uhr
Bühne

eine Romantic-Action-Comedy von Michael Ehnert
die bürger & der gorr

Ein Blick, ein Kuss, toller Sex... und dann? Die Bürger & der Gorr erzählen eine Liebesgeschichte NACH dem Happy End. Genauer: Eine atemberaubende, knallharte bitterböse Action-Thriller-Beziehungs-Komödie, in der gnadenlos mit Pointen geschossen wird. Ein Rosenkrieg zum Verlieben!
Dabei hatte es so schön angefangen: Die Schauspieler Cathrin und Manfred haben sich vor drei Jahren bei den Dreharbeiten zu einer Fernsehserie kennen-und lieben gelernt. Und jetzt? Es läuft weder beruflich noch im Bett, die Romanze endet vor dem Scheidungsrichter. Kurz vor dem alles entscheidenden Termin rechnen sie ab:
Der Startschuss für eine Achterbahn durch die Action-und Liebesszenen, gespickt mit verbalen Tretminen, garniert mit den schönsten Gemeinheiten und Beleidigungen, seit es Beziehungen gibt.
Ganz nebenbei geht es um nichts Geringeres als die größte Verschwörung aller Zeiten und Lösung (fast) aller menschlichen Probleme. Willkommen zur verrücktesten, brutalsten und komischsten Paartherapie der Welt!

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuKÜSS LANGSAM Kommentieren...   
Sa 30.06.2018
15.00 Uhr
Bühne

Das ARThus - Programm zum Stadtgeburtstag!
Schreibe ein Kommentar zu800 Jahre Rostock Kommentieren...   
Sa 30.06.2018
20.00 Uhr
Bühne

Kabarett ROhrSTOCK Oldies

Nach der Wahl ist vor der Wahl! Wie wird es weitergehen? Wie immer!
Die Integration? Da sind wir schon gut dabei, deutsche Werte werden aber nicht vergessen.
Der Umweltschutz? Ach so ja, voll im Plan, wir arbeiten dran.
Der Diesel-Skandal? Wird alles aufgearbeitet, das braucht aber Zeit.
Die Inklusion? Da sind wir auf einem guten Weg, auch wenn es noch Problemchen gibt.
Der Umgang mit der AFD? Ja, mit denen werden wir uns auseinandersetzen, in einer guten Demokratie schaffen wir was!
Es scheint also alles in Ordnung. Man wird sehen... im neuen ROhrSTOCK-Programm „Die Scheinheiligen!"

Reservierungen: 03 81/ 2 03 60 84
Kartenvorverkauf:
Mo - Fr von 10:00 - 12:00 Uhr
Fr von 14:00 - 18:00 Uhr
(Keine Kartenzahlung möglich)

Die Theaterkasse ist 1 Stunde vor Vorstellungsbeginn geöffnet.


Schreibe ein Kommentar zuDie Scheinheiligen! Kommentieren...   
Seite 1 von 1

Fehlt ein Veranstaltungstermin? Dann schicke eine E-Mail
mit allen Infos an termine [ät] 0381-magazin.de